Oper: Oper für Preis nominiert

Oper : Oper für Preis nominiert

Die Deutsche Oper am Rhein ist für die International Opera Awards 2019 nominiert.

Die Deutsche Oper am Rhein ist bei den International Opera Awards 2019 nominiert. Der jährlich verliehene Preis würdigt besondere Leistungen von Opernhäusern und -schaffenden. In der Kategorie „Opera Company“ sind neben der Rheinoper die Oper Göteborg, die Houston Grand Opera, die Opéra National de Paris, die Opera Vlaanderen und das Theater an der Wien nominiert. Die Preisverleihung findet am 29. April im Rahmen einer festlichen Gala im Sadler’s Wells Theatre in London statt. 108 Nominierte aus insgesamt 18 Kategorien stehen für die Bandbreite des internationalen Opernschaffens. Im Fokus der international besetzten Jury stehen außergewöhnliche Neuproduktionen, Uraufführungen und Wiederentdeckungen ebenso wie CD- und DVD-Produktionen.

Der International Opera Awards wurde 2013 von Harry Hyman, einem britischen Geschäftsmann und Opernförderer, und John Allison, dem Herausgeber der Zeitschrift Opera, gestiftet.

(Red./Laki)
Mehr von Westdeutsche Zeitung