1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Kultur

Lindbergh und Kauffmann-Ausstellungen im Kunstpalast Düsseldorf verlängert

Kunstpalast Düsseldorf : Lindbergh und Kauffmann-Ausstellungen verlängert

Wegen des hohen Besucherzulaufs werden die Ausstellungen „Verrückt nach Angelika Kauffmann“ und „Peter Lindbergh: Untold Stories“ im Kunstpalast verlängert.

Wegen des hohen Besucherzulaufs seit der Wiedereröffnung Anfang Mai werden die Ausstellungen „Verrückt nach Angelika Kauffmann“ und „Peter Lindbergh: Untold Stories“ im Kunstpalast am Ehrenhof bis September 2020 für das Publikum geöffnet bleiben. Das teilte das Museum am Dienstag mit. Die Kauffmann-Schau wird nun bis zum 20. September, die von Lindbergh selbst kuratierte Präsentation bis zum 27. September 2020 gezeigt. Die Lindbergh-Schau wird damit parallel zu der Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg präsentiert, die eigentlich als Folgestation geplant war. Die weitere Station der Kauffmann-Retrospektive, die Royal Academy in London, ist im Zusammenhang mit den Folgen der Corona-Krise bis auf Weiteres geschlossen. Aus diesem Grunde konnte der Kunstpalast die Düsseldorfer Ausstellung verlängern.

kunstpalast.de

Eine Frau steht im Museum Kunstpalast in der Ausstellung "Verrückt nach Angelika Kauffmann· vor dem Gemälde ·servius Tullius als schlafendes Kind im Flammenwunder·. Die Malerin (1741·1807) war berühmt und erhielt Aufträge aus ganz Europa. Foto: dpa/Bernd Thissen
(Red)