1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Kultur

Lars Wallat: Aufstieg vom Techniker zum Chef

Lars Wallat: Aufstieg vom Techniker zum Chef

Interview: Ganze 26 Jahre alt ist der neue Geschäftsführer der Jazz Schmiede. Lars Wallat sprach mit der WZ über seine neue Aufgabe.

Düsseldorf. Im April kam Det Lesny, der Geschäftsführer der Jazz Schmiede, bei einem tragischen Unfall ums Leben. Nun gibt es einen Nachfolger. Lars Wallat wird die Aufgabe übernehmen.

Wie kam die Verbindung zur Jazz Schmiede zustande?

Wallat: Ich arbeite dort schon seit vier Jahren. Da ich an der Robert Schumann-Musikhochschule Ton- und Lichttechnik studiere, habe ich in der Schmiede schon bei Konzerten die Technik übernommen. Da nun ein neuer Geschäftsführer gesucht wurde, kam man auf die Idee, dass ich das machen könnte.

Sie sind aber nicht nur Techniker...

Wallat: Nein. Ich bin auch Musiker und habe als Bassist in verschiedenen Formationen mitgespielt. Zurzeit konzentriere ich mich auf mein Solo-Projekt im Bereich der elektronischen Avantgarde-Musik.

Wie sehen Sie die Entwicklung der Jazz Schmiede?

Wallat: Ich habe den Eindruck, dass alles in den vergangenen Jahren immer professioneller wurde. Es geht in großen Schritten voran. Das wollen wir natürlich fortsetzen. Übrigens auch im Bereich der Gastronomie. Die wird zukünftig von Ivi Skoric übernommen, der für den bisherigen Betreiber schon die Theke gemacht hat. Ich glaube, das ist eine hervorragende Lösung.

Wird es mit ihnen neue Programmschwerpunkte geben?

Wallat: Ich fange offiziell erst zum 1. September an. Darum kann ich dazu noch nicht sehr viel sagen. Fest steht, dass es an jedem zweiten und vierten Mittwoch in der Jazz Schmiede eine neue Reihe geben wird, wo wir junge Musiker vorstellen.

Was werden die Höhepunkte in den nächsten Monaten sein?

Wallat: Natürlich erst einmal die Hofgarten-Konzerte, die von uns organisiert werden. Da ist in diesem Jahr jedes Konzert ein Höhepunkt, angefangen von Louisiana Red über John Abercrombie, dem Frankfurt Jazz Trio & Voices bis zu Latin Sampling oder dem Xaver Fischer Trio. In der Jazz Schmiede freue ich mich vor allem auf die WDR Big-Band, die am 20. Dezember ein Weihnachtskonzert bei uns geben wird. Auch die United Women Big-Band wird bei uns spielen.

Was werden ihre ersten Aufgaben sein?

Daten: Lars Wallat kommt aus Krefeld und ist 26 Jahre alt. Seit vier Jahren studiert er in Düsseldorf Licht- und Tontechnik.

Musik: Als Bassist hat Lars Wallat unter anderem bei der Band Jazz4mation mitgespielt. Zurzeit arbeitet er an einem Solo-Projekt im Bereich der elektronischen Avantgarde.