Kunstauktion der Heartbreaker im K21

Versteigerung : Kunstauktion der Heartbreaker im K21

Von Zero bis zur Computerkunst reicht das Angebot bei der Versteigerung.

Waris Dirie, die Menschenrechtsaktivistin im Kampf gegen weibliche Genitalverstümmelung, küsste bei einer Benefizveranstaltung den im Rollstuhl sitzenden Peter Ustinov. Der Düsseldorfer Fotograf Ansgar M. van Treeck drückte auf den Auslöser und schuf ein sensationelles Bild: „Schwarze junge Frau küsst alten weißen Mann“. Am heutigen Montag ab 20 Uhr wird es mit 50 Arbeiten weiterer Künstler unter der Kuppel von K21 im Ständehaus versteigert. Das Geld geht ohne Abzug an die Heartbreaker, den Förderkreis der Aidshilfe Düsseldorf.

Dorothee Achenbach, Isabelle von Rundstedt, Gérard A. Goodrow und Kunsthallenchef Gregor Jansen haben sich viele schöne Arbeiten von Malern und Fotokünstlern schenken lassen, die der Deutschland-Chef von Christie’s, Arno Verkade, provisionsfrei unter den Hammer bringen will.

Wer will, kann zwischen einem zarten Gespinst aus Acrylglas von Aljoscha und einem mehrdeutiges Tafelbild von Tim Berresheim wählen. Der junge Jan Pleitner macht mit, der allein in diesem Jahr vier Ausstellungen zwischen Deutschland, Holland und dem Britischen Königreich bestückt hat. Bieterschlachten werden bei den Lichtobjekten von Claus Föttinger und dem Blumenfoto des Martin Klimas in der zerschossenen Vase erwartet, denn diese Werke sind beliebt.

Pia Fries macht mit, die eine große Retrospektive im Kunstpalast hatte, sowie Vivian Greven, die  junge Aufsteigerin des Jahres. Auch Zero-Künstler Heinz Mack und Dieter Nuhr sind dabei. H.M.

Einlass ab 17 Uhr, Auktionsbeginn 20 Uhr, 30 Euro Eintritt