1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Kultur

Kinder-Theater: Zwischen Nähe und Distanz

Kinder-Theater: Zwischen Nähe und Distanz

Das Stück „Meins!“ im Jungen Schauspielhaus zeigt Kindern ab zwei Jahren, was Privatsphäre ist, und wer sie selbst sind.

Düsseldorf. Zwei Schauspieler, zwei Zelte, nackte Füße - mehr nicht: Theater für Kinder, für Kleinkinder sogar, ist unkompliziert. Zum zweiten Mal nach dem "Mond-Ei" wagt das Junge Schauspielhaus in seinem bunten Haus an der Münsterstraße dieses Experiment: Theater für Kinder ab zwei Jahren.

So hautnah ist Theater selten. Hier stellen sich die Schauspieler schon im Foyer vor und warten, wenn kleine Gäste weinen und nach ihrer Mama rufen. "Meins!" ist eine Geschichte ohne Worte, ein Tanztheater mit viel Kreischen und Kuscheln, Laufen und Lachen, Rennen und Rammen, Springen und Stampfen, Turnen und Toben.

Die 29-jährige Charis Nass und der 34-jährige Südafrikaner Xolani Mdluli betasten und befühlen sich, vergleichen ihre Hände, ihre Nasen und ihre Zähne. Sie quieken, gurgeln und schmatzen, genau so, wie kleine Kinder das auch machen, wenn sie miteinander spielen. Sie zeigen, was vertraut ist und was fremd ist, was Spaß und was ein Schritt zu viel in die Privatsphäre ist.

Spielort: Das Junge Schauspielhaus, Münsterstraße 446, gehört zum Düsseldorfer Schauspielhaus und bietet Stücke für Zuschauer von 2 bis 18 Jahren.

Spielzeiten: Weitere Aufführungen von "Meins!": 3., 4., 5., 6. März jeweils um 9 Uhr, 7. März um 10 Uhr und 9. März um 11 Uhr.

Dauer: Das Stück "Meins!" für Kinder ab 2 Jahren dauert eine gute halbe Stunde. Karten und weitere Informationen gibt es unter Telefon 0211/8523710 oder im Internet:

www.volldastheater.de