1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Kultur

Schifffahrtmuseum: Kinder entdecken den Schlossturm

Schifffahrtmuseum : Kinder entdecken den Schlossturm

Verschiedene Prüfungen führen im Schifffahrtmuseum spielerisch zum Schifferpatent.

Düsseldorf. Jeder Kapitän benötigt wie ein Autofahrer einen Führerschein — das sogenannte Schifferpatent. Im Schifffahrtmuseum im Schlossturm gab es am Sonntag für Kinder die Möglichkeit, ein solches spielerisch zu erwerben. Dazu mussten die elf Kinder aber erst einmal an einer Rallye teilnehmen, bei der sie 22 Fragen richtig beantworten und nebenbei einige praktische Prüfungen absolvieren durften. Die Rallye führte sie durch alle Etagen des Schlossturms.

Die Führung begann in den Katakomben des Turms. Dort wurde den Kindern nähergebracht, welche Fisch- und Muschelarten in Düsseldorf beheimatet sind. Dabei sortierten die Kinder Körbchenmuscheln aus einer Sandkiste — diese Muschelart ist häufig am Rheinstrand in Düsseldorf zu finden. Die 9-jährige Celine hatte sichtlich Spaß bei der Führung: „Ich finde es richtig interessant, was wir hier lernen. Neu für mich war, dass Lachse Wanderfische sind.“

Die Leiterin der Führung, Gabi Lobigs, stellte Fragen rund um die Schifffahrt und den Rhein, die die Kinder dann teilweise mit Hilfe ihrer Eltern in das Fragenheft eintragen konnten. Nebenbei berichtete sie von historischen Ereignissen und erklärte Fachbegriffe; so lernten die kleinen und großen Teilnehmer der Führung etwa, was ein Verklicker oder ein sogenanntes Arschgewicht ist. „Es ist schön zu sehen, wie die Kinder Spaß daran haben, etwas Neues kennenzulernen.“ Als die Kinder einmal nicht weiterwussten, gab es Tipps von den Eltern.

Ein Höhepunkt der Rallye war das Steuern eines virtuellen Frachters mit einem originalen Steuer. Anschließend brachte ein kurzer Film den jungen und alten Teilnehmern die Stadtgeschichte und den Bau der Burg am Ufer näher.

Ganz oben im Café angekommen, genossen die Kinder die gute Aussicht über den Rhein und mussten dabei die Anzahl der Brücken zählen und entziffern, zwischen welchen Rheinkilometern sich Düsseldorf befindet.

Carolin Budick, die mit ihrem 7-jährigen Sohn Phillipp an der Rallye im Schlossturm teilnahm, war sehr angetan. Bereits seit ihrer Kindheit besucht sie regelmäßig das Museum. „Die Fragen und Aufgaben waren kindgerecht gestaltet. Aber auch wir Erwachsene konnten noch etwas dazulernen.“ Ihr Sohn war am Ende der Führung sichtlich stolz, als ihm die Urkunde mit Stempel überreicht wurde: „Die Führung hat mir Spaß gemacht, vor allem als wir die schönen Muscheln sammeln durften.“ Alle elf Kinder erwarben erfolgreich das „kleine Schifferpatent“.