Kultur Kompakt In Bilk sollen neue Ateliers gebaut werden

Düsseldorf · Die Kreativräume sind im Plangebiet „Südlich Auf’m Tetelberg“ vorgesehen.

 Im Plangebiet „Südlich Auf’m Tetelberg“ sollen Kreativräume und Ateliers entstehen.

Im Plangebiet „Südlich Auf’m Tetelberg“ sollen Kreativräume und Ateliers entstehen.

Foto: ja/Stadt

Der Kulturausschuss hat einhellig einem Antrag von SPD, Grünen und FDP zugestimmt, der vorschlägt, im Plangebiet „Südlich Auf’m Tetelberg“ neben Technischem Rathaus auch Wohnungen, Luisengymnasium, Kreativräume und Atelierwohnungen zu errichten. Die Kulturverwaltung wird beauftragt, zusammen mit der Planungs- und Schulverwaltung sowie in Abstimmung mit dem Gewinner des städtebaulichen Wettbewerbs die Schaffung von Ateliers zu prüfen.

Bereits im Preisgericht des städtebaulichen Wettbewerbs zum Quartiersprojekt am südlichen Rand von Bilk wurde angeregt, Kreativräume und Ateliers zu verwirklichen. Konkret wurde die bestehende Halle Volmerswerther Straße 127 genannt. Aber auch im Baufeld der zukünftigen Schule und Sporthalle könnten die Flächen besser ausgenutzt werden. Das Ziel der Antragssteller besteht darin, dass die Verwaltung beim Errichten von städtischer Infrastruktur, Schulen und Kitas kulturelle Räume mitdenkt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort