Kultur Kompakt: Heine-Institut feiert Clara Schumanns Geburtstag

Kultur Kompakt : Heine-Institut feiert Clara Schumanns Geburtstag

Außergewöhnliches Konzert zum 200.

In diesem Jahr wäre die Pianistin und Komponistin Clara Schumann 200 Jahre alt geworden. Das Heinrich-Heine-Institut lädt anlässlich des runden Geburtstages von Clara Schumann am Sonntag, 7. Juli, zu einem außergewöhnlichen, experimentellen  Klavierkonzert ein.

Die Besonderheit der Aufführung: Clara Schumanns a-moll Op. 7 Klavierkonzert kann mit aktiver Teilnahme der Besucherinnen und Besucher erlebt werden. Gespielt wird das Konzert in Kammerorchesterfassung unter innovativen, ungewöhnlichen Bedingungen. Die Musiker werden voneinander getrennt und sind durch Kamera und Mikros miteinander verbunden. Das Publikum nimmt teil an dem Experiment und bewegt sich individuell durch die Räume. Dadurch soll ihre Musik mit dem Thema Digitalisierung und deren Auswirkung auf unsere Kommunikation heute verbunden werden. Außerdem wird im Heine-Institut die Uraufführung von Valentin Ruckebiers (Foto) Werk „Clara Schumann gewidmet“ gespielt. Frederike Möller wird das Klavier spielen.

Aufgrund der intensiven Proben und technischen Vorbereitungen des Konzerts muss die Dauerausstellung am Samstag, 6. Juli, geschlossen werden. Die Sonderausstellung „Die Comic-Kunst des Erzählens. Literatur und Graphic Novel“ kann wie gewohnt am Samstag, 6. Juli, zwischen 13 und 17 Uhr besichtigt werden.

„Happy Birthday Clara!“, Sonntag, 7. Juli, im Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12. Beginn des Konzertes, das im Rahmen der Dauerausstellung „Romantik und Revolution“ stattfindet, ist um 14 und 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mehr von Westdeutsche Zeitung