Goethe-Museum Düsseldorf feiert Sommerfest zu Goethes 270. Geburtstag

Kultur Kompakt : Sommerfest zum Geburtstag von Goethe

Das Goethe-Museum in Pempelfort feiert mit Foto-Schau, Vortrag, Theater und Musik.

Johann Wolfgang von Goethe würde am 28. August seinen 270. Geburtstag feierten. Auch in diesem Jahr veranstaltet das Goethe-Museum zum Wiegenfest des Dichterfürsten sein traditionelles Sommerfest.

Die Feierlichkeiten starten mit einem Grußwort von Museumsdirektor Christof Wingertszahn, anschließend eröffnet das Museum in Pempelfort die neue Sonderausstellung „Italienische Reise – ein fotografisches Abenteuer auf Goethes Spuren“. Der Fotokünstler Helmut Schlaiß ist Goethes Spuren durch Italien nachgereist, hat jene Orte aufgesucht, an denen der Dichter laut seines Reisetagebuchs verweilte. Mit der Kamera hat Schlaiß die Bilder, die Goethe damals gesehen haben mochte, für unsere Augen sichtbar gemacht. In Schwarzweiß – für Schlaiß das überzeugendste Stilmittel.

Zur Eröffnung wird es ein Gespräch zwischen Helmut Schlaiß und Kuratorin Barbara Steingießer geben. Die Besucher des Sommerfestes erwartet außerdem der Vortrag „’O wie fühl‘ ich in Rom mich so froh!’ Goethe und Italien“ von Literaturwissenschaftler Heinz Rölleke. Zudem führt die Theater-AG der Oberstufe des Marie-Curie-Gymnasiums unter Leitung von Rebekka Bolz „Amerika, du hast es besser“, Szenen aus „Wilhelm Meisters Wanderjahre“ auf. Abgerundet wird der Abend durch die musikalische Unterhaltung von „Wolf Doldinger & Best Friends“ mit dem Gast Joscho Stephan an der Gitarre.

Das Sommerfest beginnt um 18 Uhr. Bei schönem Wetter findet es im Garten von Schloss Jägerhof statt. Der Eintritt kostet 15 Euro. Um eine vorherige Anmeldung wird bis zum 22. August gebeten.

goethe-museum.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung