1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Kultur

Kultur Kompakt: Gedenken an verstorbenen Verleger Bruno Kehrein

Kultur Kompakt : Gedenken an verstorbenen Verleger Bruno Kehrein

Ein literarisch-musikalischer Abend von Heine-Institut und Grupello-Verlag.

Der Düsseldorfer Verleger und Gründer des Grupello Verlags Bruno Kehrein verstarb am 3. Mai 2019. 1990 gründete er den Verlag, bei dem zahlreiche Bücher zur Stadt Düsseldorf, ihrer Architektur, Kunst, Kultur, Sprache und Geschichte erschienen, aber auch hochwertige Belletristik fand genauso ihren Platz im Verlagsprogramm. Mit einem literarisch-musikalischen Abend am Dienstag, 17. März, 19 Uhr, erinnern Heine-Institut und Grupello-Verlag an den Düsseldorfer Verleger.

Das Heine-Institut übernahm Ende 2019 einen ersten Nachlassteil Kehreins. Zum Gedenken an den Verleger wird Melanie Florin, Programmleiterin des Grupello Verlags, ein Grußwort sprechen. Persönlich und literarisch gedenken die langjährige Grupello-Autorin Tatjana Kuschtewskaja und der Lyriker und Rezitator Wolfgang Reinke Kehreins. Alexander Nitzberg wird über seine Reihe im Grupello Verlag sprechen und prägnante Beispiele rezitieren. Alexander Nitzberg gab die „Reihe Chamäleon“ mit russischer Lyrik heraus. In zweisprachigen Ausgaben wurden Klassiker präsentiert, aber auch unbekannte Dichter der Moderne (wieder-)entdeckt, etwa mit Erstübersetzungen russischer Futuristen.

  Pianist Markus Goosmann sorgt für eine musikalische Begleitung. Enno Stahl moderiert und präsentiert einige Archivalien aus dem Nachlass.

Heinrich-Heine-Institut (Bilker Straße 12-14). Anmeldung: Erforderlich unter Telefon 211 8995571 oder E-Mail anmeldungen-hhi@duesseldorf.de.

duesseldorf.de/heineinstitut/