Kultur Kompakt: Filmmuseum bietet Workshops in den Ferien an

Kultur Kompakt : Filmmuseum bietet Workshops in den Ferien an

Kinder lernen filmische Sprache kennen.

In diesen Sommerferien bietet das Filmmuseum Workshops für Kinder und Jugendliche an. Sie können die technischen Bedingungen eines Filmdrehs erleben und die Elemente filmischer Sprache und des Schauspiels kennenlernen.

Der eintägige Workshop „Ken, der Mann von Barbie“ beschäftigt sich mit Licht- und Farbgebung in Film und Fotografie. Die Teilnehmer sollen hier durch Ausprobieren anhand eines „Lichtmodells“ (Ken) erleben, welche unterschiedliche Wirkung verschiedene Lichteffekte auf eine Filmgeschichte haben. Die Teilnehmenden dürfen ihr Smartphone mitbringen, alternativ wird mit den Camcordern des Filmmuseums gefilmt.

Mittwoch, 31. Juli, von 10 bis 14 Uhr. Für Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren. Kosten pro Teilnehmer: 25 Euro.

Der zweite Workshop heißt „Ab in die Animationswelt!“ Gemeinsam entwickelt die Gruppe Geschichten und verfilmt sie anschließend. Dazu werden unterschiedliche Animationstechniken, wie zum Beispiel Stop-Motion erklärt. Die Techniken können später angewendet werden.

Der eintägige Workshop findet am Donnerstag, 8. August, und am Mittwoch, 14. August jeweils von 11 bis 14 Uhr statt. Ab 10 Jahren. Kosten liegen bei 15 Euro pro Teilnehmer inklusive DVD.

Das Filmmuseum bittet darum, die Kursgebühr passend mitzubringen. Für die Pausen soll eine ausreichende Stärkung für die Kinder mitgebracht werden. Treffpunkt für die Veranstaltungen ist das Foyer des Filmmuseums, Schulstraße 4, 10 Minuten vor Beginn.

www.duesseldorf.de/filmmuseum

Mehr von Westdeutsche Zeitung