Event: Wenn Jazz auf Malerei trifft

Kultur Kompakt : Wenn Jazz auf Malerei trifft

Rolf Kühn und Angelika Adam bei Beck und Eggeling.

Es ist durchaus nicht selten, dass sich bildende Künstler von Musik und vice versa inspirieren lassen. Musik kann – gerade wenn es um gestische Malerei geht – als Auslöser, als Impulsgeber für den bildend künstlerischen Prozess sein. Es verwundert nicht, wenn im Atelier auch mal musikalische Klänge aus Boxen, indes seltener live ertönen.

Eine wahrhaft beidseitige Inspiration bietet nun ein Event in der Galerie Beck und Eggeling, bei dem der Kölner Jazzklarinettist und die Informell-Malerin Angelika Adam aufeinander treffen werden. Er reagiert musikalisch auf das, was sie in Farben fügt, sie wiederum wird auf seine klanglichen Impulse reagieren. Diese unmittelbare Interaktion dürfte zu spannenden Effekten führen, die viel über die Wirkung von Musik und Farben auf die tiefen ästhetischen Wahrnehumgsschichten verraten – vor allem ihre wechselseitige Kraft. Rolf Kühn wird zudem musikalisch begleitet von Klaus Scheuermann, Elektronik, und Tupac Mantilla, Schlagzeug.

Das Event findet am Donnerstag um 19.30 Uhr in den Räumen der Galerie in Düsseldorf (Bilker Str. 4–6) statt. Um eine Anmeldung unter 0211. 49 15 890 oder event@beck-eggeling.de wird gebeten. Die Sitzplätze sind begrenzt.

beck-eggeling.de

(Laki)
Mehr von Westdeutsche Zeitung