Düsseldorfer Fotograf Frank Dursthoff zeigt Aufnahmen aus Kenia

Kultur Kompakt : Düsseldorfer Fotograf Frank Dursthoff zeigt Aufnahmen aus Kenia

Am Freitag startet die Benefiz-Ausstellung in der Galerie Voss.

Der Fotograf Frank Dursthoff präsentiert vom 19. Juli bis zum 21. Juli in der Ausstellung „Listen – Colours of Kenya“ Aufnahmen aus Kenia in der Galerie Voss. Der komplette Verkaufserlös kommt dem Projekt für gehörlose Kinder der Schule „Kidimu School for the Deaf“ im Hafendorf Shimoni in Südostkenia zugute.

Die Schau zeigt Fotografien, die der Fotokünstler Frank Dursthoff in Shimoni entstanden gemacht hat. Zu sehen sind Kinder in der Schule, in ihrer Freizeit, aber auch Landschaftsaufnahmen des ostafrikanischen Landes.

Dursthoff lebt und arbeitet in Düsseldorf, aber auch weltweit und widmet sich in erster Linie Menschen.

Der Verein „Aid Kenya Watoto“ wurde 2014 von Tino Kastilan, Sandra Christmann und fünf Personen ins Leben gerufen. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, gehörlose Kinder in der Region Shimoni zu fördern. In Kenia würden soziales Stigma, Ungleichheit und Armut gehörlose Kinder oft davon abhalten, eine grundlegende Bildung und Ausbildung zu erhalten. Mit lokalen und internationalen Partnerschaften will „Aid Kenya Watoto“ eine Bildungseinrichtung aufbauen, in der Personal, Eltern oder Betreuer nachhaltige Modelle für Gehörlose etablieren können. Durch den Bau einer Grundschule, dem Einsatz von Lehrpersonal und einer Grundversorgung gewährleistet der Verein gehörlosen Menschen Zugang zu Grundschulen sowie weiterführenden Programmen von Berufs- und Hochschulen.

Die Fundraising-Vernissage „Listen – Colours of Kenya“ startet am Freitag um 16 Uhr und dauert bis 22 Uhr. Am 20. Juli und 21. Juli sind die Fotos zwischen 12-17 Uhr zu sehen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung