1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Kultur

Der Verein „Live Music Now“ Rhein-Ruhr besteht 20 Jahre

Geburtstagskonzert im Palais Wittgenstein : Benefiz-Konzert im Geiste Yehudi Menuhins

Der von dem berühmten Geiger gegründete Verein „Live Music Now“ Rhein-Ruhr besteht 20 Jahre und feiert das mit einem Benefizkonzert.

Der große Geiger und Menschenfreund Yehudi Menuhin setzte kurz vor seinem Tod 1999 in München noch eine Idee in die Welt, die bis heute Früchte trägt. Er gründete den Verein „Live Music Now“ (LMN), der einerseits klassische Musik zu den Menschen bringt, die aus welchen Gründen auch immer nicht selbst zur klassischen Musik gehen können. Andererseits fördert er junge Musikerinnen und Musiker in dem Vermögen, ihre Kunst auch einem wenig kultur-affinen Publikum zu vermitteln.

Inzwischen gibt es LMN deutschlandweit in 20 Regionen. Im musikalischen Kraftfeld der Düsseldorfer Robert-Schumann- und der Folkwang-Musikhochschule in Essen gehört seit dem Jahr 2001 auch der Verein Rhein-Ruhr dazu. Sein Vorsitzender Michael Caspari organisiert mit Vorstand und zurzeit 15 aktiven Mitgliedern bis zu 100 Konzerte im Jahr, bei denen die rund 60 geförderten Musiker in Altenheimen, Hospizen, Krankenhäusern, Förderschulen oder Gefängnissen auftreten.

Künstler sind im Austausch
mit ihrem Publikum

Markenzeichen dieser mit Geld von Sponsoren ermöglichten Konzerte ist neben der hohen künstlerischen Qualität (LMN wählt in regelmäßigen Auditions unter von der Hochschule vorgeschlagenen Kandidatinnen aus) die eigenhändige Moderation der Musiker. Denn LMN legt großen Wert darauf, dass die Künstler ihr Programm auf ihr Publikum ausrichten. Lohn für die Musiker ist eine kleine Aufwandsentschädigung und eine „unmittelbare und lebhafte Reaktion der Zuhörer“, wie Caspari immer wieder erfahren hat. Da lernt man fürs Leben.

„Musik gehört nicht nur den Musikern, sondern allen Menschen. Das ist unsere versteckte Botschaft hinter den Konzerten“, formuliert Caspari auch für das Benefizkonzert zum 20-jährigen Bestehen des Vereins am Samstag im Palais Wittgenstein. Passend zum Motto „Versteckte Botschaften“ gibt’s die FAE-Sonate (von Schumann, Brahms und Dietrich für den Geiger Joseph Joachim geschrieben) und Schumanns „Abegg-Variationen“ für Klavier – mit mannigfachen Subtexten, dazu Lieder von Korngold und Schubert. Die 90 Karten sind schon fast alle weg, aber versuchen kann man’s noch.

Info „Versteckte Botschaften“ – Benefizkonzert zum 20-jährigen Bestehen des Vereins „Live Music Now“ Rhein-Ruhr am Samstag, 28. August, 16 Uhr, im Palais Wittgenstein, Bilker Straße 7–9. Info und Karten (Eintritt frei, Spenden erbeten) unter Telefon 0171/4313254.