1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Kultur

Kultur Kompakt: Claudia Michelsen auf den Spuren Marlene Dietrichs

Kultur Kompakt : Claudia Michelsen auf den Spuren Marlene Dietrichs

Bei der Lesung im Schumann-Saal gibt es auch Original-Musikeinspielungen.

Marlene Dietrich kann man heute nicht mehr persönlich kennenlernen. Doch auch zu Lebzeiten war sie immer schon eine große Inszenierung ihrer selbst – und eine wahre Stilikone. Allerdings gibt es dennoch einen Weg, sich mit ihrem wahren Leben näher zu befassen, ihrer Gefühlswelt, ihren Gedanken und sogar Ängsten, denn diese hat Dietrich Tagebucheinträgen, Briefen und Gedichten anvertraut.

In einem ganz persönlichen Porträt möchte sich Schauspielerin Claudia Michelsen eben jener Marlene Dietrich widmen. Und hat sich zu einem Programm inspirieren lassen, das sich auf ganz besondere Art der großen Schauspielerin Marlene Dietrich nähert.

Am Sonntag, 16. Februar, im Robert-Schumann-Saal des Kunstpalastes um 17 Uhr wird Michelsen aber nicht nur im Rahmen einer Lesung die Person Dietrich beleuchten, sondern das Publikum erwartet auch eine musikalische Komponente. Wie es in der Ankündigung heißt, wird es Original-Musikeinspielungen geben, die den Nachmittag begleiten.

Hierdurch soll ein berührender, intimer und unverfälschter Abend entstehen, der hinter die Kulisse der Perfektion, Eleganz und des Glamour schaut und dennoch auch dem Phänomen Marlene Dietrich Rechnung trägt.

Für die Veranstaltung gibt es noch Restkarten. Jene sind für 12 bis 30 Euro (12 bis 22 Euro ermäßigt), zuzüglich Servicegebühren, erhältlich. Karten sind auch telefonisch über Westticket, Tel. 0211-27 40 00 erhältlich. Vorverkaufsstellen: Im Kunstpalast Di–So 11–18 Uhr, Do 11-21 Uhr. Weitere Informationen unter:

kunstpalast.de

(Red)