Kultur Kompakt: Bei Buddenbrooks und Kästners zu Weihnachten

Kultur Kompakt : Bei Buddenbrooks und Kästners zu Weihnachten

Beim Garather Schlosskonzert wird es literarisch-weihnachtlich.

Der Rezitator Jörg Mascherrek und das „Niehusmann Gitarren Duo“ gestalten am Freitag, 6. Dezember, 19.30 Uhr, im Rahmen der „Garather Schlosskonzerte“ einen vorweihnachtlichen literarisch-musikalischen Streifzug durch ein vergangenes Jahrhundert. Weihnachten spielt in Familien und in der Erinnerung stets eine ganz besondere Rolle: Gleich ob großbürgerlich und dennoch höchst anrührend in den Beschreibungen von Thomas Mann oder ganz bescheiden wie bei Kästners zu Hause. Die Freude und Spannung der Kinder wird durch die vielfältigen familiären Rituale gesteigert, und auch die Erwachsenen tauchen am Ende des Jahres in eine besondere Gefühlswelt ein.

Jörg Mascherrek wird unter anderem aus den Texten „Die Flucht der heiligen Familie“ von Joseph von Eichendorff, „Weihnachten bei den Buddenbrooks“ von Thomas Mann, oder „Morgen, Kinder, wird‘s nichts geben“ von Erich Kästner lesen. Vor, nach und zwischen den Texten erklingen altdeutsche Weihnachtslieder und festliche Gitarrenmusik. Das Gitarrenduo wird unter anderem Werke von Ferdinand Rebay, Antonio Soler, Jean Sibelius, Henri Sauguet und Federico Mompou sowie traditionelle Weihnachtslieder wie „Macht hoch die Tür“, „Stille Nacht“ oder „O Tannenbaum“ spielen.

Die Veranstaltung findet im Schloss Garath, Garather Schlossallee 19, statt. Der Eintritt beträgt 13,50 Euro, ermäßigt 8,50 Euro. Karten können montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr beim Kulturamt unter der Rufnummer 0211-8996109 reserviert werden.

Bei den Manns – auf dem Foto Thomas Mann – wurde Weihnachten immer groß gefeiert. Auch in seinen Romanen. Foto: DB dpa