Kultur Kompakt: Autoren aus aller Welt kommentieren den Artikel 1

Kultur Kompakt : Autoren aus aller Welt kommentieren den Artikel 1

Literaturbüro lädt zum „Writer’s Room“.

Im Writers‘ Room, dem interkulturellen Autorentreff in Düsseldorf trifft sich die Welt. Das erfährt man besonders am neuen Standort des Literaturbüros in der Bismarckstraße, wo ein Gemisch aus Griechisch, Türkisch, Arabisch, Japanisch, Koreanisch, Senegalisch oder Deutsch den Sound der Großstadt zum Klingen bringt. Am Sonntag, 1. September, heißt es ab 12.30 Uhr beim Campfire Festival vor dem Landtag: „Die Würde des Menschen ist unantastbar…?“
Es geht um einen literarischen Kommentar zum 70. Geburtstag des Grundgesetzes der Bundesrepublik.
Mit dabei in diesem Writer’s Room sind Samer Al Najjar (Syrien), der zu Artikel 8 „Eine Geschichte aus dem Syrienkrieg“ präsentiert. Außerdem: Yasemin Doganbey (Türkei): Artikel 5, Journalismus in der Türkei. Ein philosophischer Essay; Salah A. Ngab (Libyen): Artikel 11, Der Ausweg. Ein Gedicht.

Am Saxophon sorgt für musikalische Begleitung Sofia Magdits (Peru), die Moderation übernimmt  Maren Jungclaus vom  Literaturbüro NRW. Sie reiste selbst schon durch Syrien und berichtete darüber im Literaturbüro.

Dieser Kultur- und Sprachenschatz soll beim Writer’s Room ausgelotet, genutzt und poliert werden. Gemeinsam wollen die Veranstalter so ein Forum für Begegnungen und Gespräche über Literatur schaffen, über das Schreiben und Übersetzen, über das Leben an sich. Willkommen sind alle, die sich mit dem geschriebenen und gesprochenen Wort beschäftigen – ganz besonders sind die Kollegen aus den Flüchtlingsgebieten eingeladen, in diesem Rahmen ihre Arbeit fortzusetzen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung