1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Kultur

Ausstellung im NRW-Forum: Durch die Zeit mit Kraftwerk

Ausstellung im NRW-Forum: Durch die Zeit mit Kraftwerk

Fotograf Peter Boettcher begleitet die Band exklusiv seit 20 Jahren.

Düsseldorf. Kling-Klang, das war anfänglich nicht mehr als ein Raum in der Nähe des Düsseldorfer Hauptbahnhofes. Heute wird das Studio als Entstehungsort der Band Kraftwerk gesehen. Und noch etwas hat im Kling-Klang-Studio, das mittlerweile nach Meerbusch verlegt wurde, begonnen: die Zusammenarbeit zwischen Kraftwerk und dem Fotografen Peter Boettcher.

1991 fotografierte er Kraftwerk dort zum ersten Mal. Seitdem begleitet er die Pioniere der elektronischen Musik. „Das was Boettcher macht, sind keine typischen Musikfotos“, sagt Werner Lippert vom NRW-Forum. Keine Porträts, keine Backstagebilder von verschwitzten Musikern. „Die Fotos sind extrem statisch und haben einen sauberen Bildaufbau“, beschreibt der Direktor des Museums weiter.

Boettchers Bilder seien es, die auch die Außenwirkung der Band bestimmen. Zu sehen ist eine Auswahl parallel zu der Konzertreihe, die im Januar in Düsseldorf gespielt wird. Zentrales Thema der Aufnahmen sind Roboter — ganz im Sinne der Musiker, die komplett hinter die Maschinen zurücktreten. hana

“ „Kraftwerk — Roboter“: Die Ausstellung ist vom 12. bis 30. Januar im NRW-Forum zu sehen.