Am 7. September startet in Düsseldorf das zehnte Acoustic Festival

Kultur Kompakt : Acoustic-Summer-Festival startet im September

Neun Acts aus Deutschland, Irland, Island und den USA spielen in Flingern Musik jenseits des Mainstreams.

Am 7. September startet im Weltkunstzimmer das Acoustic-Summer-Festival. Es findet bereits das zehnte Mal statt. Zum Line Up gehören neun Acts aus Deutschland, Irland, Island und den USA.

Die irische Band „Hothouse Flowers“ liefert eine Mischung aus Soul und Rock, in die traditionelle irische Elemente einfließen.  U2-Frontman Bono sagte über Sänger Liam Ó Maonlaí: „Liam ist der beste weiße Soul-Sänger der Welt. Diese Jungs sollte man nur auf Rezept bekommen, weil sie so gut sind“.

Ein weiteres Highlight ist das englisch-deutsche Musiker-Paar „Olivia & Marty Willson-Piper“. Bis Herbst 2013 arbeitete der gebürtige Engländer Marty als Gitarrist bei der australischen Psychedelic-Rock-Band „The Church“. Mit seiner Frau, der deutschen Geigerin Olivia, ist er nun zart unterwegs: mit 12-Saiter-Gitarre, Geige, Cellolin und Harmonien.

Die deutsche Liedermacherin Cynthia Nickschas hat bereits Konstantin Wecker auf seiner Tour begleitet und mit ihm Duette gesungen. Aber auch mit ihren eigenen Songs hat sie deutschlandweit für Aufsehen gesorgt. Sie kennzeichnen sich durch einen Mix aus Folk und Blues, die Texte sind gesellschaftskritisch. In Düsseldorf tritt sie mit ihrer Band auf.

Außerdem spielen das US-amerikanische Folk-Duo „Fox & Bones“, der isländische Folk-und-Blues-Sänger Beggi Smári, „Der Ole“ aus Meerbusch, der als erster Sänger der Rockband „Massendefekt“ bekannt geworden ist, die Kölner Alternative-Akustik-Band „Holocene“, „Mack Driesens“  (Country, Bluegrass und Rockabilly) und der Düsseldorfer Folk-Rock-Star Georg Zimmermann.

acoustic-festival.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung