1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Kultur

Altstadtherbst: Weltenbummler zieht es in die Altstadt

Altstadtherbst: Weltenbummler zieht es in die Altstadt

Das Festival startet am 5. September.

<

p class="text"><strong>Düsseldorf. Das Kulturfestival Altstadtherbst ist in diesem Jahr eigentlich ein Altstadtsommer, denn das Programm beginnt schon am 5. September. "Tausche Ferne gegen Heimat" lautet das Motto bis zum 23. September. Denn im Theaterzelt am Burgplatz tummeln sich Weltenbummler, die ihre kulturellen Mitbringsel künstlerisch an die Düsseldorfer verteilen. So etwa die Compagnie "Jant-Bi" aus dem Senegal. Zu stakkatohaften Trommelrythmen steppen sie barfuß in Anzügen, mal streift sich einer ein Baströckchen über und die übrigen schauen pikiert. So changiert ihr Tanz zwischen Selbstironie und politischem Anspruch, passend zum Namen der Choreografie: "Waxtaan" ("Gipfeltreffen").

Die Künstler des Altstadtherbsts vermischen Elemente verschiedener Kulturen: Richard Gallianos Akkordeonspiel etwa ist beeinflusst von lateinamerikanischem Tango und französischer Musette; die israelische Sängerin Yasmin Levy verknüpft uralte spanisch-jüdische Liebeslieder mit arabischen Rythmen und andalusischem Flamenco.

Der französische Theaterillusionist Philippe Genty nimmt die Zuschauer nicht auf eine Reise in die Ferne, sondern das Innere der Psyche mit. Er lässt ein Liebespaar stumm das "La Fin des Terres", das Weltenende, durchwandern. Skurril wird es bei "De Lady in de Tutti Frutti Hat", eine Musicalshow von Toxic Dreams mit sagenhaften Kostümen über die Karriere der Hollywood-Diva Carmen Miranda, die eigentlich Hutmacherin war.

Bis zum 29. Juni gibt es für Frühbucher zehn Prozent Rabatt auf alle Preise. Für Besucher unter 24 Jahren gibt es an der Abendkasse Tickets für 10 Euro, alle unter zwölf Jahren bezahlen stets 10 Euro. Karten unter Tel. 0211/617 0 617 und im Internet.