1. NRW
  2. Düsseldorf

Kultur auf der Kö: Auf die Bücher, fertig, los

Kultur auf der Kö: Auf die Bücher, fertig, los

Vom 14. bis 17. Juni gibt es rund um die Kö Kultur live. Wir bringen Tipps.

Düsseldorf. Ab morgen werden Rucksack- und Trolley-Touristen auf der Kö erwartet, um ihre Bücher transportieren zu können. Der beliebte Bücherbummel startet um 12 Uhr und endet am Sonntag um 20 Uhr. An den hundert Ständen gibt es die schönste und günstigste Lektüre zu kaufen. Darüber hinaus wartet ein vielfältiges Programm auf Zuhörer. Die WZ bringt Tipps:

Konrad Beikircher kommt aus Bonn, Frank Meyer aus Köln, und einmal im Jahr treffen sich die beiden Kabarettisten in Düsseldorf, um den Zuhörern klar zu machen, was so alles schief gehen kann im Leben, in der Kunst und in der Stadt Düsseldorf. Die Veranstaltung findet morgen um 19.30 Uhr im Finanzkaufhaus der Stadtsparkasse, Berliner Allee 33, drittes Obergeschoss, statt.

Eine Slammerin muss improvisieren können, temperamentvoll und jung sein - wie Katinka Buddenkotte. Sie wird ihr Können am Donnerstag ab 18 Uhr im Lesezelt auf der Kö, Ecke Grünstraße, zum Besten geben. Sie spricht "Unsätze des Lebens". Wer kennt nicht den Satz: "Das verstehst du doch nicht, das erkläre ich dir in ein paar Jahren." Oder: "Wir sind nicht wütend, nur enttäuscht."

Am Samstag wird von 17 bis 19 Uhr im Zelt das zehnjährige Bestehen des Poetry Slam gefeiert. Es präsentieren sich die vier besten Slammer, die auch bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin antreten. Sie können in sechs Minuten Text lesen, eine Performance präsentieren und das Publikum mit Zungenfertigkeit und Schlagkraft überzeugen.

Andrea Schenkel (44 Jahre), Hausfrau und Mutter, war bis zu ihrem eher dünnen Roman "Tannöd" unbekannt. Doch dann geschah das Wunder: Mit ihrem Debüt liegt sie seit Wochen auf Platz 1 der Spiegel- und Focus-Bestseller-Liste und erhielt den Deutschen Krimipreis 2007. Der Zuhörer kann an der Aufklärung des Mords an einer Bauernfamilie teilnehmen und Detektiv spielen. Michael Serrer vom Literaturbüro NRW wird die Krimi-Nacht der Poeten am Freitag im Lichtspielhaus Lichtburg Studiotheater in der Kö-Galerie ab 20.30 Uhr moderieren.

Das Ensemble des Jungen Schauspielhauses bittet am Samstag ab 16 Uhr Leute von 6 bis 96 aufs Theater-Schiff. Vom Schlossturm geht es auf dem Rhein nach Kaiserswerth und zurück. Unterwegs gibt es Lieder aus "Max und Milli" sowie Geschichten vom "Teufel mit den goldenen Haaren". Dank der Familienkarte ist das schwimmende Vergnügen selbst für Großfamilien erschwinglich.

Am Freitag ab 15 Uhr liest im Zelt eine der besten Kinderbuch-Autorinnen, Christa Maria Zimmermann, erstmals in Düsseldorf.

Eine weitere Empfehlung ist die Hölderlin-Matinee im Palais Wittgenstein, Bilker Straße 7, am Sonntag, 11 Uhr. Oliver Steller spricht und singt Hölderlin unter dem Titel "Echo des Himmels".