Kontrollen: Polizei, Zoll und Stadt Düsseldorf gegen Verkehrssünder

Verkehrskontrollen : Polizei, Zoll und Stadt: Großaktion gegen Düsseldorfer Verkehrssünder

Die Polizei, der Zoll und die Stadt Düsseldorf führten in der Nacht zum Freitag eine gemeinsame Großkontrollen gegen Verkehrssünder durch. Auch Taxifahrer hatten die Behörden im Visier.

Gemeinsame Schwerpunkt-Kontrollen führte die Polizei in der Nacht zum Freitag zusammen mit dem Zoll, der Verkehrsüberwachung und der städtischen Vollstreckungsbehörde durch. Über 200 Buß und Verwarngelder wurden verhängt, die meisten davon gegen Falschparker.

Im Visier hatten die Behörden ab 21 Uhr die ganze Palette der Verkehrssünder, von der Tuning-Szene über E-Scooter-Fahrer, aber auch Taxis und Mietwagenfahrer. Die Polizei erstattete eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und weitere zwölf Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen, unter anderem wegen Drogenkonsum. Fünf Autos wurden abgeschleppt, davon zwei aufgemotzte Tuning-Fahrzeuge.

Der Zoll kontrollierte zahlreiche Mietwagen- und Taxifahrer. Unter anderem wurden die Konzessionen überprüft. Außerdem wurden Vollstreckungsbescheide durchgesetzt. Zusätzlich gab es noch Verwarngelder gegen Rad- und E-Scooter-Fahrer. Knöllchen kassierten auch mehr als 200 Falschparker. si