1. NRW
  2. Düsseldorf

Kontrollen in Düsseldorfer Altstadt - Unbeteiligte greifen Polizei an

Vorfall in der Nacht : Personenkontrolle in Düsseldorfer Altstadt - Unbeteiligte greifen Polizisten an

Ein Polizisten wurde in der Nacht zu Freitag in der Düsseldorfer Altstadt verletzt, zwei junge Männer wollten eine Personenkontrolle verhindern.

Warum sich ein 18-jähriger Düsseldorfer in der Nacht zu Freitag in eine Personenkontrolle der Polizei einmischte, ist laut den Beamten unklar. Der junge Mann versuchte nach Polizeiangaben gegen 0.45 Uhr in der Düsseldorfer Altstadt die Beamten zu behindern. Er soll äußert aggressiv gewesen sein, ein Polizist wurde bei der Festnahme des 18-Jährigen leicht verletzt. Er wurde in Polizeigewahrsam genommen. Auch dort soll er weiterhin versucht haben die Polizisten zu schlagen und zu treten.

Ein 20-jähriger aus Meerbusch wurde von der Polizei ebenfalls in Gewahrsam genommen, da er sich spontan mit dem 18-Jährigen solidarisierte.

Wieso die beiden jungen Männer die Personenkontrolle der Polizei behinderten ist unklar, da sie wohl in keinem Verhältnis zu den kontrollierten Personen stehen.

(red)