Kommt eine zweite Aufzeichnung der ARD-Fernsehsitzung?

Karneval in Düsseldorf : Doppeltes Helau für das TV?

Das CC prüft, die Fernseh-Sitzung an zwei Tagen aufzuzeichnen.

Helene Fischer macht es jedes Jahr vor, denn sie zeichnet ihre ZDF-Weihnachtsshow an zwei Tagen in der Messehalle auf. Die besten Szenen aus beiden Sendungen werden dann im TV gezeigt. Das Comitee Carneval macht dies im kommenden Jahr vielleicht nach. Denn es wird geprüft, die TV-Sitzung in der Stadthalle ab dem kommenden Jahr ebenfalls an zwei aufeinanderfolgenden Tagen aufzuzeichnen. Das bestätigt CC-Geschäftsführer Hans-Jürgen Tüllmann: „Eine zweite Aufzeichnung würde sicherlich die Qualität der Sendung verbessern. Allerdings stecken unsere Überlegungen noch in den Kinderschuhen. Aber wir werden nach der Session einen Termin mit dem WDR verabreden, um auszuloten, was die von der Idee halten.“

Zur Zeit wird nur am Freitag aufgezeichnet. „Das Problem ist, das zeitgleich auch immer die Prinzenproklamation in Köln stattfindet. Und dann sind dort viele Künstler gebucht oder kommen nicht für einen Auftritt nach Düsseldorf. Das würde für den Donnerstag als zusätzlichen Aufzeichnungstag sprechen.“ Das Problem am Donnerstag sei aber, dass die Sitzung wahrscheinlich nicht ausverkauft sein wird, da viele Jecken am anderen Tag arbeiten müssen.“ Das würde wiederum für den Samstag sprechen, dann gibt es aber unter Umständen wieder Schwierigkeiten, weil viele Künstler nicht für einen Auftritt nach Düsseldorf fahren wollen. Außerdem soll auch auch nicht der Eindruck entstehen, dass es eine First Class und eine Second Class Sendung geben wird.

Für Moderator Stefan Kleinehr wäre ein zusätzlicher Aufzeichnungstag kein Problem: „Dann würden wir den aufwendigen Probetag einsparen.“ Unter CC-Präsident Engelbert Oxenfort gab es bereits einmal eine zweite Aufzeichnung. Das wurde dann aber aus organisatorischen Gründen wieder fallen gelassen.