Kommentar: Die Kita als heilige Kuh

Kommentar: Die Kita als heilige Kuh

Eltern ist zu gönnen, dass die Betreuung der ab Dreijährigen für sie gratis ist. Politisch ist das Geschenk aber zweifelhaft: Für die ganz Kleinen muss ja ohnehin gezahlt werden — und gäbe es höhere Gebühreneinnahmen, könnte man damit flugs mehr U3-Betreuungsplätze einrichten, die der Gesetzgeber mit Nachdruck verlangt.

Wer heute mit Eltern spricht, weiß, dass nicht eine Kita-Gebühr, sondern der fehlende Platz das große Thema ist. Da liegt der Bedarf, und daran sollte sich die Stadtpolitik orientieren.