Köbes, Kaiman und Lennon waren die Stars im Rathaus

Köbes, Kaiman und Lennon waren die Stars im Rathaus

Lokale Polit-Prominenz feierte mit den Möhnen. Cida Klinkhammer ergatterte 21 Krawatten - so viele wie keine andere.

„21“, rief Cida Klinkhammer laut durch den Jan-Wellem-Saal. Bei der großen Krawattenjagd im Rathaus hatte die Präsidentin der Närrischen Marktfrauen eindeutig die Nase vorn. Natürlich hatte sie auch bei OB Thomas Geisel, diesmal als Köbes für alle Düsseldorfer Altbier-Marken unterwegs, zugeschlagen, doch der hatte noch 65 Binder in Reserve, so dass bei den Möhnen kein Futterneid aufkam.

Foto: Sergej Lepke

Um 11.11. Uhr hatten die Weiber wie jedes Jahr das Rathaus gestürmt und die Party gestartet. War es das tolle Wetter oder Groko-Frust: Die lokale Politprominenz war diesmal nicht sehr stark vertreten. Stadtdirektor Burkhard Hintzsche gab mit seinen Mitarbeitern den Paten von Aquazoo-Kaiman Carlos; sein Dezernentenkollege Andreas Meyer-Falcke hetzte als Radkurier durch die Flure und verteilte Krawatten statt „Persos“. Und während CDU-Fraktionsvize Andreas Hartnigk die Groko gelassen als „logische Folge des Wahlergebnisses“ einordnete, waren Martin Volkenrath und seine Frau Marina Spillner von der SPD trotz Karneval noch auf der Palme wegen des Nahles-Schulz-Coups: „Von oben nach unten solche Personalia durchzudrücken, das geht gar nicht.“ Dezernentin Cornelia Zuschke und die Gleichstellungsbeauftragte Elisabeth Wilfart erinnerten da lieber als Suffragetten an 100 Jahre Wahlrecht für Frauen.

Rechtsdezernent Christian Zaum ging bescheiden als Mönch, Josef Hinkel lieber gleich als Kardinal: „Ich kümmer’ mich heute nur um die Mädels, die bei mir die Beichte ablegen wollen.“ Er hatte ziemlich viel zu tun, aber was ihm so ins Ohr geflüstert wurde, wollte er nicht verraten: „Beichtgeheimnis.“

Kaum zu erkennen war Paula Elsholz alias John Lennon, Parteichefin der Grünen. Love and Peace war ihr Motto, dafür bekam sie von Jonges-Baas Wolfgang Rolshoven den Vereinsorden. Als der Stefan Engstfeld erblickte, Nachrücker für die Grünen im Landtag, drückte er ihm sofort ein Jonges-Anmeldeformular in die Hand. „Das hast Du mir versprochen, falls Du wieder in den Landtag einziehst.“