1. NRW
  2. Düsseldorf

Kö-Treiben und Partys: Das Karnevalswochenende in Düsseldorf bei gutem Wetter

Karneval : So wird das Karnevalswochenende in Düsseldorf – wenn das Wetter mitspielt

Am Wochenende ziehen die Jecken durch die Stadt und in Gerresheim feiert man närrisches Jubiläum. Die Altstadt wartet mit Kult-Partys und einer Premiere. Aber: Es gibt auch Sturmwarnungen.

Stürmisch ging es zu an Altweiber — in den Kneipen, Bars und Clubs genauso wie auf den Straßen der Innenstadt. Auch Sturmtief „Wiltrud“ mischte zeitweise ordentlich mit. Der Donnerstag war mit der Party vor dem Rathaus und in der gesamten Innenstadt ein guter Vorgeschmack auf das, was noch kommt: das lange närrische Karnevals-Wochenende – wenn das Wetter mitspielt. Denn auch am Wochenende kann es Stürme geben. Wir hoffen natürlich, dass es nicht so schlimm kommt und geben einen Ausblick auf das für Samstag und Sonntag Geplante.

Samstag

Die Party muss weitergehen – findet auch die KG Onger Ons. Ab zwölf Uhr wird am Samstag im beheizten Schlösser-Zelt auf dem Burgplatz gefeiert. Beim traditionellen Indoor-Biwak gibt es ein großes Bühnenprogramm mit vielen Gästen, so die KG. Durch die Party führt Pascal Driesch. Der Eintritt zum Biwak ist frei.

Zeitgleich lädt auch die Hausbrauerei Zum Schlüssel wieder zur „Großen Karnevals-Party“ in die eigene Schankstube. Die feierfreudigen Karnevalisten dürfen sich auf DJ Ralf und Theo freuen, die sicher für eine besonders jecke Stimmung sorgen werden. Einlass ist hier bereits ab zehn Uhr. Eintritt frei.

Die KG Närrischer Lohauser veranstaltet um 12.11 Uhr den eigenen Veedelszoch. Unter dem Motto „Elf jahre um die Welt mit LohusAir“ feiert die KG ihr erstes närrische Jubiläum. Die Besucher dürfen sich außerdem auf einige Überraschungen zum Geburtstag freuen. Treffpunkt ist auf dem Schützenplatz auf der Lohausener Dorfstraße. Im Anschluss findet zudem der Kinderbiwak statt.

Der große Kinder- und Jugendumzug des Carnevals Comitees startet am Samstag um 14 Uhr. Treffpunkt ist beriets um 12.30 Am Görres-Gymnasium an der Königsallee 57.

Um 17.11 Uhr folgt dann wieder der „Tunte Lauf“ in der Nachtresidenz an der Bahnstraße.

Die Große Karnevalsgesellschaft 1890 feiert im Ufer 8 Samstagabend die Premiere ihres neuen Party-Formats: „Schlüssel-Erlebnis“. Unter dem Motto „Überraschend, anders, lässig“ geben sich Künstler wie Jeck United, De Fetzer oder die Rhythmussportgruppe, eine junge Düsseldorfer Groove-Band, ab 20 Uhr die Klinke in die Hand. Zusätzlich versetzt DJ Titschy die Party-Meute mit einem Mix aus Schlager, Kölsche-Töne, Rock oder Party-Klassikern zwischen den Live-Auftritten in Feierlaune. Tickets gibt es an der Abendkasse.

Sonntag

Der Sonntag wartet mit dem Kö-Treiben des Comitee Düsseldorfer Carneval auf die Jecken. Ab elf Uhr flanieren tausende kostümierte Karnevalisten über die Königsallee — so manch einer auch mit Kind und Bollerwagen. Den ganzen Tag über wird auf der großen Allee bei närrischer Musik gemeinsam gefeiert.

Am Sonntag stehen einige der vielen Veedelszüge des Wochenendes auf dem Plan. In Gerresheim feiert man zudem das vierte närrische Jubiläum. Losgezogen wird um 11.11 Uhr von der Quadenhofstraße. Anschließend wird am Alten Markt Biwak gefeiert. Auf der Bühne gastieren Lazy Beat Bones und Yasmin Marie.

In Eller zieht man ab 14.11 Uhr von der Schweidnitzer Straße durch den Stadtteil. Das Motto: „Eller dreht am Rad“. Der Tag beginnt bereits um 11.11 Uhr auf dem Gertrudisplatz mit dem Biwak. Gegen 13 Uhr wird das Prinzenpaar auf der Bühne erwartet.

Die Reishölzer Quatschköpp starten den größten Veedelszoch im Süden der Stadt um 14.31 Uhr. Von der Dasselstraße geht es bis zur Henkelstraße. Auch hier wird das Prinzenpaar feierlich empfangen.

OB Thomas Geisel besucht den Mörsenbroicher Veedelszoch. Der beginnt mit einem Biwak um 10.11 Uhr am Jungen Schauspielhaus, Münsterstraße 446. Ab 11.11 Uhr zieht der Zoch durch Mörsenbroich und Rath.

Der linksrheinische Höhepunkt unter den Veedelszügen konzentriert sich auf die Niederkasseler Straße mit dem traditionellen Niederkasseler Tonnenrennen.  Dort startet um 12.15 Uhr der Umzug der Tonnengarde mit 25 Gruppen und rund 1100 Teilnehmern. Sechs Karnevalsvereine von den Jecke Pänz über die Nordlichter, die Heerdter und die Kaiserswerther bis zur Prinzengarde Rot-Weiss und der Tonnengarde beteiligen sich. Um 14 Uhr beginnt das Tonnenrennen, ein Wettkampf mit Jauchefass und in Holzpantoffeln.