1. NRW
  2. Düsseldorf

Kö-Bogen: Ingenhoven baut keine Wohnungen

Kö-Bogen: Ingenhoven baut keine Wohnungen

Auch eine immergrüne Bepflanzung wird es nicht geben.

Düsseldorf. Die Pläne für die beiden Bauten von Stararchitekt Christoph Ingenhoven südlich des Gustaf-Gründgens-Platzes werden konkreter. Fest steht nun: Im großen, 25 Meter hohen Gebäude wird es keine Wohnungen geben. Das geht aus einem Bebauungsplan-Vorentwurf hervor.

Die Politik hatte diese Nutzung per Ratsbeschluss prüfen lassen. Dagegen spricht nun laut Verwaltung die architektonische Gestaltung der Grünfassade zum Schauspielhaus hin. Austritte und Fenster etwa könnten in nicht ausreichendem Maße eingerichtet werden, ohne das Erscheinungsbild zu stark zu beeinträchtigen. Die Gebäudetiefe ließe zudem zu wenig Licht in die Wohnungen.

Begrünt werden soll die Fassade doch mit der von Ingenhoven vorgeschlagenen Hainbuche, die zwar im Winter braun, aber gut an hiesige klimatische Bedingungen angepasst sei. Die Politik hatte gebeten, auch immergrüne Lösungen zu bedenken. Die fanden aber nicht die Zustimmung beratender Hochschulprofessoren.

Skurriles Detail für die Liegewiese auf dem Schrägdach des kleinen Gebäudes: Dort könnte eine Rasenheizung eingebaut werden, um die Fläche im Winter zu enteisen.