1. NRW
  2. Düsseldorf

Klaus Kaiser zu Gast bei der Kulturpolitischen Gesellschaft

Klaus Kaiser zu Gast bei der Kulturpolitischen Gesellschaft

Eine lebendige kulturpolitische Debatte ist essenziell für jede Gesellschaft. Kultur lebt vom Diskurs und von Menschen, die sich für sie einsetzen, über sie sprechen und im Idealfall auf Worte auch Taten folgen lassen.

Die Landesgruppe NRW der Kulturpolitischen Gesellschaft, jene ist ein Zusammenschluss kulturpolitisch interessierter und engagierter Menschen aus den verschiedensten Bereichen der Kulturarbeit, Politik oder auch Kunst, lädt regelmäßig zu Gesprächsrunden mit bedeutenden Persönlichkeiten aus der Sphäre der Kultur. Um sie kennen zu lernen, mit ihnen über eben jene Themen zu sprechen.

Diesmal widmet sich der Verein einem Gespräch mit Klaus Kaiser (CDU) in den Räumlichkeiten des Central des Schauspielhauses am 28. Juni. Bei „Im Gespräch mit...“ wird sich der Parlamentarische Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, der zugleich ein neues Mitglied der Kulturpolitischen Gesellschaft ist, den Fragen von Annegret Schwiening von dem Landesverband der Musikschulen NRW stellen.

Es soll es neben der Person Kaisers, einem Rückblick auf sein erstes Amtsjahr als Staatssekretär unter Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen und seinen eigenen kulturpolitischen Koordinaten auch um die Perspektiven der kulturellen Entwicklung des Landes in dieser Legislaturperiode gehen. Auch sind nach dem Gespräch Fragen des Publikums willkommen. Weitere Informationen unter:

kupoge.de/regionalgruppen/nrw.html