1. NRW
  2. Düsseldorf

Kioskbesitzer muss zahlen

Kioskbesitzer muss zahlen

Düsseldorf. Ein 14 Jahre alter Junge hat im vergangenen Jahr Wodka an einem Kiosk in der Friedrichstadt gekauft, die Flasche fast völlig geleert und eine Alkoholvergiftung erlitten.

Die Mutter zeigte den Kioskbesitzer an, der OSD schaltete sich ein und verhängte eine Geldbuße von 2000 Euro.

Im Gerichtsverfahren behauptete der Büdcheninhaber jetzt, er habe den 14-Jährigen viel älter, nämlich auf 23 Jahre geschätzt. Das glaubte das Gericht zwar nicht, berücksichtigte jedoch die finanziellen Verhältnisse des Angeklagten. Der muss nun 800 Euro Geldbuße zahlen.