Kellerbrand in Hassels: Feuerwehr rettet mehrere Personen

Kellerbrand in Hassels: Feuerwehr rettet mehrere Personen

Mit einer Drehleiter konnten Bewohner an der Fürstenberger Straße am Sonntagmorgen aus dem Haus geholt werden. Offenbar handelt es sich um Brandstiftung.

Düsseldorf. Bei einem Brand an der Fürstenberger Straße am Sonntagmorgen konnten mehrere Hausbewohner über die Drehleiter der Feuerwehr gerettet werden. Vier Personen wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei ermittelt, da es einen Verdacht auf Brandstiftung gibt.

Wie die Feuerwehr mitteilt, soll Gerümpel in den Kellerräumen in Brand geraten sein. Dabei kam es zu einer sehr starken Rauchentwicklung - das Treppenhaus war für einige Bewohner also keine Fluchtmöglichkeit mehr. Deshalb wurden sie über eine Drehleiter aus dem Haus geholt.

Ein weiterer Trupp der Feuerwehr ging in das verrauchte Treppenhaus und löschte den Brand. Außerdem mussten sämtliche Wohnungen im Anschluss kontrolliert werden und der Treppenraum mit Hochleistungsentlüftern bearbeitet werden.

40 Anwohner mussten währenddessen in einem Bus der Feuerwehr versorgt werden. Durch das Feuer ist auch die Stromversorgung in dem Haus zusammengebrochen, weshalb die Bewohner vorerst nicht in ihre Wohnungen zurückkehren konnten. Sie kamen in Hotels und bei Freunden unter.

Nach zweieinhalb Stunden war der Einsatz beendet. Die Polizei bestätigt, dass sie wegen einer Brandstiftung ermittelt, mehr Einzelheiten könnten aber noch nicht bekanntgegeben werden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung