Kein Conrad mehr in Düsseldorf - Elektronikhändler gibt Standort auf

Geschäftsaufgabe an der Conradstraße : Kein Conrad mehr in Düsseldorf - Elektronikhändler gibt Standort auf

Der Conrad an der Oststraße in Düsseldorf macht zu. Der Elektronikhändler sucht anscheinend auch keinen neuen Standort in der Landeshauptstadt.

„Diese Filiale wird zum 15.2.2020 geschlossen.“ Der Aufsteller auf dem Bürgersteig vor dem Eingang des Geschäftes an der Oststraße 34 kündigt das Ende der Conrad-Filiale in Düsseldorf an. Enttäuschte Kunden fragen an der Kasse nach, wo sie den Elektronikhändler (Geräte und Zubehör) in der Landeshauptstadt künftig finden können. Eine Kassiererin verweist wortlos auf ein Schild. Darauf steht geschrieben: „Wir ziehen nicht um, sondern schließen.“

Conrad gibt in Düsseldorf auf. Auf Anfrage der WZ beim Zentralsitz des Unternehmens in Hirschau gibt es nur eine kurze Erklärung. Begründet wird die Schließung zum Ende der kommenden Woche mit „wirtschaftlichen Erwägungen und standortbedingten Besonderheiten“. Konkret werden die Antworten nicht. Ist der Online-Handel schuld, die lange Baustellenzeit vor dem Ladenlokal, schlechte Parkmöglichkeiten? Am Ende werden wohl viele Gründe für die Standortschließung gesprochen haben. Bundesweit gibt es neben dem Online-Handel noch 20 Filialen, in den vergangen Jahren wurden bereits einige geschlossen.

Auf der Internet-Seite der Düsseldorfer Filiale erfahren die Kunden: „Die Kollegen in Essen und Bonn freuen sich weiterhin auf Ihren Besuch.“ Nun, keine erfreuliche Nachricht für die Mitarbeiter an der Oststraße. Rund 35 sollen es sein, die meisten, so heißt es, verlieren mit der Filialschließung wohl ihren Arbeitsplatz.

Noch aber sind sie vor Ort, auch wenn die Regale sich in dem mehrgeschossigen Ladenlokal geleert haben und für den Ausverkauf umgeräumt und sortiert wurde. Ausstellungsstücke und Altware gibt es zu reduzierten Preisen (zwischen 20 und 70 Prozent).