1. NRW
  2. Düsseldorf

Katzen leben jetzt im Container

Katzen leben jetzt im Container

Zahl der herrenlosen Tiere steigt dramatisch an.

Düsseldorf. Die Zahl der herrenlosen Katzen in Düsseldorf steigt so dramatisch, dass das Rather Tierheim jetzt drei Baustellen-Container anmieten musste, um die Tiere alle unterbringen zu können. „Normalerweise haben wir im Winter 60 Katzen, aktuell haben wir 197“, berichtet Tierheimleiterin Anja Peters.

Zwar bietet das Katzenhaus Platz für bis zu 200 Tiere, doch aktuell werden so wenige Stubentiger vermittelt, dass sich das Tierheim auf einen weiteren Zustrom einrichten muss. „Wir befürchten, dass bis zum Frühjahr noch viele Fundtiere dazu kommen werden“, sagt sie weiter.

Auch die Zahl der zu vermittelnden Hunde ist hoch: Genau 101 Hunde warten in 92 Zwingern auf ein neues Zuhause.

„Tiere sind kein Weihnachtsgeschenk“, mahnt Peters mit Blick auf das bevorstehende Weihnachtsfest. „Die Anschaffung eines Tieres wird oft genug nicht ausreichend durchdacht.“

Tipp der Tierschützerin: „Wer sich ernsthaft für einen Vierbeiner interessiert, sollte nach den Feiertagen in Ruhe bei uns vorbei schauen. Wir helfen bei der Entscheidung und finden das passende Tier.“

95 Euro kostet eine Katze aus dem Tierheim, 150 Euro ein Pärchen: „Die Tiere sind gechipt, geimpft, entwurmt und kastriert“, berichtet Peters und fügt hinzu: „Im Notfall nehmen wir sie auch wieder zurück.“