1. NRW
  2. Düsseldorf

Katja Grewe holt sich Tipps von der Nationaltorhüterin

Katja Grewe holt sich Tipps von der Nationaltorhüterin

Die junge Handball-Keeperin der Fortuna hatte ein Training mit Katja Kramarczyk geschenkt bekommen.

Einmal mit einem ehemaligen Weltklasse-Torwart und der aktuellen Nationaltorhüterin trainieren. Diesen Wunsch bekam Fortunas Handball-Keeperin Katja Grewe nun erfüllt. Ihre Eltern hatten der 19-Jährigen eine spezielles Torwarttraining mit Katja Kramarczyk und Andreas Thiel von Bayer Leverkusen ersteigert. Die Einnahmen gingen an die Deutsche Krebshilfe. Der Spaß und das Erlebnis standen für die junge Düsseldorferin sicherlich im Vordergrund, dennoch hat die ehrgeizige Katja Grewe auch ernsthafte Tipps rund um den Handballsport von den Profis erhalten.

„Angefangen haben wir mit ein wenig Laufen zur Erwärmung, dann kam eine Ballgewöhnungsphase, danach haben wir auf das Stellungsspiel hingearbeitet, und so staffelten sich die Übungen“, berichtete die begeisterte Katja Grewe. „Katja bringt gute Voraussetzungen mit. Sie ist groß, hat lange Arme und Beine und das Training mit ihr hat super viel Spaß gemacht“, sagte Nationalkeeperin Katja Kramarczyk, die im Sommer ihre aktive Karriere beenden wird.

„Es war spannend, ein solches Training mit Andreas Thiel und Katja Kramarczyk machen zu dürfen und auch eine super Gelegenheit, um einen kleinen Eindruck davon zu bekommen, wie Profitorhüterinnen trainieren. Insgesamt hat es mir sehr viel Spaß gemacht mit den beiden zu trainieren. Das war eine gelungene Abwechslung“, zog die 19-Jährige ein positives Fazit von der gemeinsamen Einheit.

Bereits Ende Januar löste Katja Grewe den zweiten Teil des ersteigerten Preises ein: Gemeinsam mit ihren Eltern war sie beim Spiel der Leverkusenerinnen gegen Tabellenführer Thüringer HC zu Gast. So konnte sich die handballverrückte Familie als VIP-Gäste hautnah ein Bild vom Geschehen in der Handball-Bundesliga der Frauen machen.

Morgen Nachmittag (17.30 Uhr, Sporthalle Forstenberg) steht in der Nordrheinliga für Katja Grewe und ihre Fortuna wieder der Alltag an. Dann geht es zum schweren Auswärtsspiel zum TuS Lank. Mit einem weiteren Sieg wollen die Rot-Weißen dem führenden Duo TSV Bonn und SC Fortuna Köln weiter auf den Fersen bleiben.