Karibische Nacht im Schützenzelt

Karibische Nacht im Schützenzelt

Die St. Sebastianus Schützen modernisieren ihr Programm. Ihr Motto: „Zurück in die Zukunft.“

Düsseldorf. Schönstes Wetter hatten sie sich ausdrücklich gewünscht. Aber mit dieser Hitzewelle zum Schützenfest haben die St. Sebastianus Schützen in Oberbilk wirklich nicht gerechnet. Doch ganz schön passend fällt nun die Eröffnung am Freitag, 27.Juli, ab 19 Uhr, aus. Statt einer allgemeinen Eröffnungsparty gibt es erstmals eine Themenparty. Das Motto des Abends lautet: „Karibik“. Entsprechend wird der Schützenfestplatz hinter dem Festzelt an der Siegburger Straße dekoriert, Musik aufgelegt und gegrillt. Und auch die Gäste dürften angesichts der angekündigten Temperaturen von mehr als 30 Grad luftig und leger erscheinen. Hier ein Überblick über die Vorbereitungen und Neuerungen bei den Oberbilker Schützen.

Foto: Thomas Lehmkemper

Wie werden die Schützen der Hitze trotzen? „Wir hoffen, dass sich die Wetterprognosen nicht bewahrheiten, und die Temperaturen noch sinken“, sagt Torsten Petersen, der im Verein für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Obwohl das Fest seinen festen Termin im Sommer hat, stellt er fest: „Solche Temperaturen sind wir nicht gewöhnt. Wir werden aber kein Risiko eingehen. Der Oberst hat jetzt schon die „Marscherleichterung“ für den großen Umzug am Sonntag ins Auge gefasst. Das heißt: Es müssen keinen Jacken getragen werden. Nur zur Parade, bei der 100 Meter absolviert werden müssen, sollte die volle Montur wahrscheinlich gezeigt werden. Entschieden wird das kurzfristig.

Der Festzug setzt sich am Sonntag mit rund 600 Teilnehmern um 14.30 Uhr ab Kölner Straße in Bewegung. Geplant ist die Strecke über Oberbilker Markt, Eisen-, Bogen-, Höhen, Linien- und Borsigstraße. Weiter geht es über die Oberbilker Allee, Kirch- und Ellerstraße zur Kölner Straße und Heerstraße. Die große Parade ist an der St. Josef Kirche um 16.30 Uhr geplant — wenn denn das Wetter es eben zulässt.

Wie ist der Verein heute aufgestellt? 170 Jahre alt sind die Oberbilker Schützen in diesem Jahr. Gefeiert wird jedoch unter dem Motto „Zurück in die Zukunft“. Torsten Petersen erklärt, wie es dazu gekommen ist. „Wir haben im letzten Jahr mit unserer Arbeit in den Denkfabriken begonnen.“ Konkret gab es dazu Workshops in 18 Kompanien. Zum Abschluss der „Denkfabrik Zukunft“ fand im November ein großer Workshop mit dem Vorstand und jeweils zwei Vertretern von jeder Gesellschaft statt. Herausgekommen sind einige Neuerungen.

Was gibt es Neues? Die oben erwähnte Mottoparty gehört zu den Neuerungen. Investiert wurde auch in ein attraktiveres Abendprogramm im Festzelt. Besonders im Blickpunkt ist die Unterhaltung der Kinder, ebenfalls bereits bei der Eröffnungsparty. So wird für sie u.a. eine Hüpfburg aufgestellt. Die Kinder bekommen während des gesamten Festes bis Dienstag eine eigene Spielecke im Festzelt. Sie können beim Malwettbewerb mitmachen. Der Montag ist im Festzelt komplett der Jugend gewidmet. Zudem darf sich das neue Königspaar freuen: Zum Krönungsball am Dienstag werden die Tische festlicher als bisher geschmückt.

Zum Bewährten gehört die Kirmes, die ab Samstag täglich um 14 Uhr öffnet. Dienstag um 22.30 Uhr klingt das Fest mit einem Feuerwerk aus.