1. NRW
  2. Düsseldorf

Kalender mit Tipps zur Abfallvermeidung in Düsseldorf

Umweltschutz : Kalender mit Tipps zur Abfallvermeidung

Einer der Ratschläge hilft an der blauen Tonne und am Papiercontainer. Für Silvester hat die Stadt auch eine Bitte.

Der neue Abfallkalender wird aktuell an alle Haushalte in Düsseldorf verteilt. Das teilte die Stadt am Dienstag mit. Die „Abfallfibel“ informiert über verschiedene Aspekte der hiesigen Abfallwirtschaft und enthält praktische Tipps zur Abfallvermeidung. In diesem Jahr titelt der Kalender mit der Bitte an alle Düsseldorfer Bürger, Kartons vor dem Einfüllen in blaue Tonnen oder Papiercontainer zu zerkleinern. Hintergrund ist die weiterhin steigende Menge an entsorgten Kartonverpackungen. Diese werden oft unzulässigerweise neben die Papier-Depotcontainer gestellt. Umweltdezernentin Helga Stulgies erklärt dazu: „Die Papiercontainer sind mit mehr als drei Kubikmetern sehr groß. Trotzdem genügen schon einige wenige unzerkleinerte Kartons, um die Einfüllöffnungen zu verstopfen. Ich bitte alle Bürger, Geschenkverpackungen und Kartons zu zerkleinern, um verstopfte Container zu vermeiden.“

Besonders rund um die Weihnachtsfeiertage fällt wegen der Weihnachtsgeschenke viel Verpackungsmüll an. Daher werden Papiercontainer und blaue Tonnen sogar an den Weihnachtsfeiertagen und am Neujahrstag im normalen Turnus geleert. „Die Papiercontainer sind nur für die Entsorgung von Altpapier aus privaten Wohnungen vorgesehen. Für gewerbliches Altpapier muss jeder Betrieb eine separate Entsorgung organisieren“, sagt Thomas Loosen, Leiter des Umweltamtes. Dabei hilft beispielsweise die Awista unter www.awista.de/geschaeftskunden. Für private Wohnungen werden, wie schon über das ganze Jahr hinweg, nach und nach weitere blaue Tonnen aufgestellt.

Auch um die Überreste der Silvesternacht kümmert sich am Neujahrstag die Awista. Begonnen wird direkt am Morgen des Neujahrstags in der Altstadt, im Medienhafen sowie im Umfeld des Hauptbahnhofes. Die Landeshauptstadt Düsseldorf und die Awista freuen sich dabei über die Mithilfe von allen Düsseldorfer Bürgern. Thomas Loosen betont: „Bei der Straßenreinigung führen große Böllerbatterien, größere Raketenstiele sowie Glasflaschen zu Problemen in den Ansaugrohren der Kehrmaschinen. Es wäre schön, wenn diejenigen, die in der Silvesternacht Feuerwerk zünden, diese Abfälle nach Neujahr in den Restmüll oder den Altglascontainer geben. Dafür bereits im Voraus ein großes Dankeschön.“ Red