Käfig-Kämpfer kommen nach Düsseldorf

Käfig-Kämpfer kommen nach Düsseldorf

Die Mixed-Material-Arts-Szene präsentiert sich im nächsten Jahr im Castello. Einlass erst ab 18 Jahren.

Düsseldorf. Die Mixed-Martial-Arts-Szene (MMA) steckt hierzulande vergleichsweise noch in den Kinderschuhen. Doch inzwischen steigt auch die Fernsehpräsenz und hat so dem Kampfsport mittlerweile zu einer erhöhten Aufmerksamkeit verholfen.

Am 23. März 2019 können sich die Liebhaber dieses Kampfsports auf eine Premiere freuen. „We Love MMA“, eine der größten Mixed Martial Arts-Serien in Europa kommt zum ersten Mal in die Landeshauptstadt. Über 20 000 kampfsportbegeisterte Fans besuchten 2018 bisher die größte MMA-Serie im deutschsprachigen Raum und erlebten spektakuläre Fights und Titelkämpfe im Oktagon. Zwölf Kämpfe wird es in den verschiedenen Gewichtsklassen geben.

Dabei gibt es nicht wenige, die einige Vorurteile wegen der vermeintlichen Brutalität dieser Sportart haben. Die Regeln erlauben Techniken aus verschiedenen Sportarten, wie Boxen, Kickboxen, Muay Thai, Brazilian Jiu-Jitsu, Ringen, Kung Fu, Judo und Grappling, so dass Wettkämpfer mit unterschiedlichem Hintergrund aufeinandertreffen können. Genau diese Mischung macht den besonderen Reiz bei den Fans dieser Sportart aus. Tatsächlich gelten MMA-Fights im Vergleich zum klassischen Boxen als sicherer. Bei UFC-Kämpfen (Ultimate Fighting Championship) sind 32 Verbote zu beachten, unter anderem Kopfstöße, Tiefschläge, Treffer auf die Wirbelsäule oder Schläge auf den Hals. Der Einlass gibt es aber trotzdem erst ab 18 Jahren. Karten gibt es ab 20 Euro unter:

welovemma.de.

Mehr von Westdeutsche Zeitung