1. NRW
  2. Düsseldorf

Jugendlicher baut Böller im heimischen Chemielabor in Düsseldorf

Verdächtige Substanzen : Jugendlicher baut Böller im heimischen Chemielabor in Düsseldorf

Die Polizei hat im Zimmer eines Jugendlichen in Grafenberg Substanzen zur Herstellung von Sprengstoffen gefunden. Anscheinend wollte er Böller selbst bauen.

Am Freitagabend ist es in der Burgmüllerstraße im Stadtteil Grafenberg zu einem großen Einsatz von Polizei und Feuerwehr gekommen, der die ganze Nacht andauerte. Die Einsatzkräfte durchsuchten nach einem Hinweis ein Einfamilienhaus, dort soll ein Heranwachsender verdächtige Substanzen in seinem Zimmer gelagert haben. Tatsächlich haben sie vor Ort mehrere chemische Substanzen und Teile vorgefunden, die benötigt werden, um einen Sprengsatz zu bauen, teilt die Polizei mit.

Nach Angaben eines Polizeisprechers sind die gefährlichen Stoffe noch in der Nacht in einem Spezialanhänger zu einer Grünfläche an einem abgelegenen Ort in den Stadtteil Hubbelrath transportiert worden, wo die Stoffe kontrolliert durch Spezialisten des LKA gesprengt worden sind.

 In diesem Spezialbehälter sind die gefährlichen Substanzen transportiert worden.
In diesem Spezialbehälter sind die gefährlichen Substanzen transportiert worden. Foto: JAN OHMEN

Bislang ergaben sich laut Polizei keine Hinweise auf eine extremistische Gesinnung des Mannes. Es kam zu keinem Zeitpunkt zu einer Gefährdung anderer. Die Ermittlungen dauern an.

(red/ots)