Jugendfußball: U 19 sinnt auf Revanche

Jugendfußball: U 19 sinnt auf Revanche

Fortunas A-Junioren haben mit Bayer 04 eine Rechnung offen.

Auf einen angeschlagenen Boxer trifft Fortunas U 19 morgen in der Fußball-Bundesliga der A-Junioren. Ihr Gegner Bayer Leverkusen verlor zuletzt gleich fünf Ligaspiele hintereinander. Angesichts der Qualität, die Bayer mit seinen Toptalenten Sam Schreck oder Atakan Akkaynak in den eigenen Reihen hat, ein kaum zu glaubender Negativlauf. Auf der anderen Seite strotzt die seit sieben Pflichtspielen ungeschlagene Fortuna, die am Mittwoch mit einem 13:0-Erfolg über den SV Rees in das Achtelfinale um den Niederrheinpokal einzog, vor Selbstvertrauen und sinnt auf Revanche für das 1:3 im Hinspiel.

Bei den B-Junioren geht es sowohl für die Fortuna als auch für die SG Unterrath morgen um „Big Points“. Beide Teams empfangen mit Alemannia Aachen (SG Unterrath) und Preußen Münster (Fortuna) zwei direkte Konkurrenten um den Klassenerhalt. Der schwere Gang zum FC Schalke steht der C-Jugend der SG Unterrath in der Regionalliga bevor. Beim Tabellenzweiten aus Gelsenkirchen dürften die Trauben für das Schlusslicht sehr hoch hängen. Auch die U 17 des BV 04 ist in der B-Junioren-Niederrheinliga beim SC Velbert Außenseiter. Denn Velbert erwies sich zuletzt als eifriger Punktesammler und Favoritenschreck, was auch Fortunas U 16 (empfängt Hamborn 07) kürzlich beim 1:1 zu spüren bekam.

Fortunas U 15 genießt heute ebenfalls Heimrecht. Gegen Ratingen 04 dürfte für den Spitzenreiter eigentlich nichts anbrennen. Die 1. Jugend-Fußball-Akademie tritt beim Wuppertaler SV an. Im Pokal gab es bereits ein 0:6. magi

Mehr von Westdeutsche Zeitung