Judoclub 71 in Haifa erfolgreich

Judoclub 71 in Haifa erfolgreich

Eine Düsseldorfer Judo-Delegation war bereits zum dritten Mal in der Partnerstadt in Israel zu Gast.

Statt Karneval zu feiern, nahmen acht Kinder und Jugendliche der Jahrgänge 2004 bis 2008 des erfolgreichen Judo-Clubs Düsseldorf 71 am „Judo for Peace Festival“ teil. Die Partnerstadt Haifa hatte zum dritten Mal in Folge eine Junioren-Judo-Auswahl und zwei Betreuer aus Düsseldorf eingeladen.

Diesmal bestand diese aus vorwiegend jungen Judoka, die zum ersten Mal an einem internationalen Turnier teilnahmen und dabei sehr erfolgreich waren: Frida Reisz (Jahrgang 2007) holte sich in ihrer Gewichtsklasse bis 30 Kilogramm gleich den ersten Platz. Den dritten Platz in seiner Gewichtsklasse bis 25 Kilogramm erreichte Alexander Utczyk (Jahrgang 2008).

Das Sportamt der Stadt Düsseldorf steht seit Jahren im Kontakt zur Partnerstadt Haifa und förderte die Teilnahme mit einem Zuschuss zu den Reisekosten. Vor Ort waren die Düsseldorfer Judoka Gäste der Stadt Haifa.

Insgesamt nahmen am 34. „Judo for Peace-Festival“ der Partnerstadt mehr als 600 Judoka aus 15 Nationen teil. Neben dem reinen sportlichen Erfolg war die Einladung auch ein voller Erfolg in Sachen Völkerverständigung. Die Düsseldorfer Delegation knüpfte viele Kontakte mit Sportlern aus aller Welt und sah sich in der Stadt um.

Mehr von Westdeutsche Zeitung