Jogginghosen und Sweatshirt sind angesagt

Jogginghosen und Sweatshirt sind angesagt

Jogginghosen und Sweatshirts sind auch im kommenden Winter angesagt — nur treffen sie jetzt auf Glitzerelemente.

Düsseldorf. Warum eng und unbequem, wenn es auch gemütliche Sweatshirts und Cardigans gibt. Das war schon im vergangenen Winter das Motto der Designer, die mit Jogginghosen und Sweatshirts die gemütliche Mode ausgehtauglich auf den Laufsteg gebracht haben. Für die kommende Saison Herbst-Winter 2015/16 geht es bei vielen Designern wieder glamouröser zu. Davon konnte man sich an diesem Modewochenende einen Eindruck verschaffen.

Die Kollektion des Düsseldorfer Designers Steffen Schraut besteht aus gemütlichen Cardigans und Collegejacken auf der einen, elegante Blusen mit Bubikragen und Paillettendetails auf der anderen Seite. Kleider wie aus den 70er Jahren finden ihren Weg in die kommende Wintersaison. „Leder, Kaschmir und Lurex sind die wichtigsten Materialien im nächsten Herbst und Winter“, sagt Elena Göcke von Steffen Schraut. Auch farblich wird der Designer mutiger: Zu den Beige- und Cremetönen mischen sich jetzt auch Petrol und Dunkelrot.

Bei Laurèl ist der Einfluss der 70er Jahre deutlich zu spüren: knielange Mäntel mit Fellkrägen und gefütterte Jacken sind die Hauptteile der Winterkollektion. Eleganter wird es bei den Oberteilen — hier treffen Seidenstoffe auf weiches Kaschmir und Pailletten. „Die Hosen sind immer noch lässig geschnitten — gemütlich eben. Trotzdem fehlt es der Kollektion nicht an Eleganz“, sagt Laurl-anna Lauerbach

Neu ist auch das Karomuster auf Röcken und Oberteilen. Trotzdem bleiben diese wie im vergangenen Jahr sehr locker geschnitten. Zu den gedeckten Farben wie Braun und Beige mischt sich ein knalliges Rot und ein leuchtendes Rosa.

Leger und cool ist auch die neue Kollektion der jungen Modemarke Franklin & Marshall. Weite Sweatshirts und Collegejacken in dunkelrot, blau und grau werden durch aufgenähte Nummern und große Schriftzüge aufgepeppt. Gold und Glitzerelemente lassen die Kollektion insgesamt gewagter aussehen. „Der nächste Winter wird für die Jugendlichen sehr lässig“, bestätigt Ben Botas vom Showroom „Ben And“ auf der Kaiserswerther Straße. „Trotzdem darf es für die jüngere Generation nicht zu langweilig werden — deshalb die Aufdrucke.

Gemütlich und doch elegant — die kommende Wintersaison ist modisch vielversprechend.