1. NRW
  2. Düsseldorf

Jetzt hat der Wahlkampf richtig begonnen

Jetzt hat der Wahlkampf richtig begonnen

Plakate hängen, viele Termine mit Politprominenz stehen in den kommenden Wochen an.

Düsseldorf. Nur noch gut vier Wochen sind es bis zur Bundestagswahl und das sieht man auch im Stadtbild jetzt. Die Parteien haben begonnen, Wahlplakate aufzuhängen, in immer dichterem Takt laden sie zu Diskussionen und Kundgebungen, verteilen Kulis und Luftballons. Zudem kommen hochkarätige Politiker — etwa Angela Merkel am 8. September.

Sylvia Pantel (CDU) wird sich wohl mit Andreas Rimkus (SPD) ein knappes Rennen um ein Direktmandat liefern. Die CDU-Frau ist am kommenden Mittwoch im Bezirk 9 mit dem Fahrrad unterwegs und macht dabei auch Station im Reisholzer Hafen.

Ihr Konkurrent Rimkus setzt dagegen auf eine andere Art der emissionsarmen Fortbewegung und besucht einige seiner Wahlkampftermine mit dem E-Mobil. Am Freitag präsentierte er mit seinem Kollegen Philipp Tacer die neuen Großplakate.

Auf großes Format setzen auch die Liberalen, gut 100 soll es davon in der Stadt geben. Der Wahlkampfetat für Düsseldorf liegt bei rund 50 000 Euro. Gisela Piltz präsentierte am Freitag die Plakatmotive der Presse, die stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion, muss sich auf Listenplatz drei keine Sorge um ihr Mandat machen — sofern die Liberalen die Fünf-Prozent-Hürde nehmen.

Ihr Kollege Gerhard Hansen tritt dagegen zum ersten Mal für den Bundestag an. Der Unternehmer will vor allem die Energiewende im Land vorantreiben.

Die Grünen setzen ihre Sommertour fort, nächster Termin ist am Mittwoch um 16.30 Uhr ein Rundgang über das Olympic Adventure Camp. Kandidat Uwe Warnecke besucht am Montag die Kleiderkammer der Lukaskirche in Lierenfeld. Für die Linke tritt erneut Sahra Wagenknecht an, für den 7. September ist ein Termin von ihr und Oskar Lafontaine angekündigt, Details sind noch nicht bekannt.

Die Piraten starten ihren Wahlkampf am Sonntag ab 11 Uhr auf dem Burgplatz.