ICE am Düsseldorfer Hauptbahnhof qualmte

Feuerwehr : ICE am Düsseldorfer Hauptbahnhof qualmte – 40 Einsatzkräfte vor Ort

Der ICE war auf der Strecke von München nach Dortmund unterwegs. Dann kam es zu dem Einsatz.

Am Düsseldorfer Hauptbahnhof hat sich am Mittwochmorgen ein Feuerwehreinsatz ereignet. Wie die Bundespolizei mitteilt, soll es am Drehgestell des ICEs 616 von München nach Dortmund, der in Düsseldorf auf dem Gleis 17 hielt, eine Rauchentwicklung gegeben haben. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort.

Die Gleise 16 bis 18 waren von 9.08 bis 9.24 Uhr gesperrt worden. Den Notruf hatte die Deutschen Bahn (DB) abgesetzt. Jedoch stellte sich schnell heraus, dass der Einsatz leicht in den Griff zu bekommen war, ein Feuer gab es nicht. Die Feuerwehr war mit 44 Einsatzkräften vor Ort, wie ein Sprecher bestätigt, man habe aber beim Eintreffen schon keinen Rauch mehr sehen können. Auch der Einsatz einer Wärmebildkamera zeigte, dass es nirgendwo am Zug eine größere Hitzeentwicklung festzustellen gab.

Der betroffene Zugteil wurde von der abgekoppelt, der restliche Zug konnte weiterfahren. Jetzt wird der offenbar defekte Zugteil von der DB überprüft. Nach kurzer Zeit war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.