1. NRW
  2. Düsseldorf

Hoppeditz erwacht ohne Politikschelte

Hoppeditz erwacht ohne Politikschelte

Karneval vor Ort am Samstag.

In Eller erwacht Hoppeditz am Samstag um 11.11 Uhr vor dem Rathaus am Gertrudisplatz. Die Gerresheimer Bürgerwehr tobt sich zunächst auf dem Rathausplatz in der Innenstadt aus und lässt Hoppeditz um 17 Uhr am Neusser Tor erwachen.

Ute Ast ist der einzige weibliche Hoppeditz in der hiesigen Narrenwelt. Sie spricht in ihrem roten Habit ohne Gegenrede. Die Politiker dürfen zuhören. Sie erklärt, warum sie auf dem närrischen Monolog besteht: „Wir werden von morgens bis abends mit Politik beschallt. Ich beschränke mich auf ein paar Worte zu Jamaika. Schließlich werde ich von allen Politikern in der Bezirksvertretung Eller unterstützt.“ Ihr Auftritt läuft über den Verein Veedelszug Eller.

In Gerresheim lässt es sich die Bürgerwehr unter Präsident Stephan Friedel nicht nehmen, auf der Bühne vor dem Bezirksrathaus am Neusser Tor mit 40 Mann aufzutreten. Dort schießt Carsten Bolenz seine Attacken gegen die Politik und hofft auf närrische Antworten des Bezirksbürgermeisters Karsten Kunert.

In Angermund erwacht Tim Küsters gleich zweimal, um 16.11 Uhr und um 20.11 Uhr im Schützenhaus, Freiheitshagen 33. Kaum erwacht, wohnt der Narr dann der Prinzenpaar-Kürung bei.