1. NRW
  2. Düsseldorf

Hohe Karnevals-Auszeichnung für Chef und Trainer der Fortuna

Hohe Karnevals-Auszeichnung für Chef und Trainer der Fortuna

Robert Schäfer und Friedhelm Funkel erhalten die Klinzing-Plakette. Es ist das erste Mal, dass es zwei Preisträger gibt.

Die Mostertpöttches, die Gilde der Liederdichter, Büttenredner und Parodisten, haben ungewöhnliche Preisträger ausgewählt. Sie vergeben die Karl-Klinzing-Plakette an Robert Schäfer und Friedhelm Funkel, den Vorstandsvorsitzenden und den Trainer der Fortuna. Die Plakette gilt als eine der wichtigsten Auszeichnungen im Düsseldorfer Karneval. Verliehen wird sie am 26. Oktober in der Rheinterrasse. Es ist das erste Mal, dass zwei Personen geehrt werden.

So richtig kennengelernt hat Schäfer den Karneval erst in Düsseldorf. Bei den Stationen in Braunschweig, München und Dresden kann man getrost behaupten, dass der Karneval dort keine so große Rolle spielte. „Mir macht es aber sehr viel Spaß und ich bin beim Sitzungskarneval, Rosenmontag und natürlich bei der Fortuna-Sitzung immer dabei. Nur im Vorjahr habe ich einmal ausgesetzt an den tollen Tagen“, sagte Schäfer. Aber da war er auch entschuldigt, weil am Karnevalssonntag Tochter Sophia zur Welt gekommen ist.

Trainer Friedhelm Funkel ist schon allein wegen seines Geburtsortes Neuss mit dem Brauchtums-Gen infiziert. Für ihn sind Auf- und Abstieg lediglich Schunkelbewegungen nach links und rechts.

„Es war das Zusammenspiel von Management und sportlicher Leitung, die uns zu dieser Entscheidung hat kommen lassen“, sagte Winfried Ketzer, Chef (Baas) der Mostertpöttches, bei der Bekanntgabe der Entscheidung. Dort vertrat Robert Schäfer den Verein und sagte: „Ich bin sehr stolz auf die Auszeichnung und freue mich auch für Friedhelm. Er wäre sicherlich auch ein guter Büttenredner geworden. Ich bekomme ja immer seine Reden in der Kabine mit, wenn er die Mannschaft motiviert.“ In der Saison 2017/2018 lief die Fortuna sogar in einem Narrentrikot auf, das im Nu bei einer Auflage von 1895 Stück ausverkauft war.