1. NRW
  2. Düsseldorf

Henkel-Renntag: Hüte, Pferde, Prominente

Henkel-Renntag: Hüte, Pferde, Prominente

20 000 kamen am Sonntag zum Henkel-Renntag - darunter auch einige Prominente. Die Veranstaltung war eine Mischung aus Schicki-Micki-Treff und Volksfest.

  • FOTOS vom RENNTAG

    <

    p class="text"><strong>Düsseldorf. "Die tragen ja alle Hut", entfährt es einer Frau beim Betreten des Rennbahngeländes. "Hab ich dir ja gesagt", zischt ihr Mann zurück. Die Blöße, im wahrsten Sinne des Wortes, muss sie sich an diesem Sonntagnachmittag am Grafenberg aber nicht geben - für Rennbahnneulinge ist bestens gesorgt, dass sie nicht unbehütet auf das Gelände müssen. Wenn sie nicht wollen zumindest.

    Denn an einem eigenen Stand auf dem weitläufigen Rennbahngelände gibt es einen ganzen Stand voll mit Hüten. Ab 19 Euro ist das klassische Rennbahn-Accessoire zu haben. "Die kann man ja mal investieren", sagt die Frau und entscheidet sich für einen roten mit breiter Krempe.

    Bei Champagner und Edel-Buffet verfolgen die Ehrengäste aus sicherer Entfernung die Rennen. Sehen und gesehen werden stehen hier im Vordergrund. Der Galoppsport ist da bei vielen nur ein nettes Nebenbei.