1. NRW
  2. Düsseldorf

Helikopter über Düsseldorf: Polizei sucht nach mysteriösem Unfallflüchtigen

Mysteriöser Unfallflüchtiger : Kreisender Helikopter über Düsseldorf - das steckte dahinter

Die lautstarke Fahndung nach einem unfallflüchtigen Autofahrer hat in Düsseldorf am späten Montagabend für Spekulationen gesorgt.

Die lautstarke Fahndung nach einem unfallflüchtigen Autofahrer hat am Montagabend für Spekulationen in Düsseldorf gesorgt. Die Polizei hatte mit einem Hubschrauber über der Innenstadt nach einem wohl alkoholisierten Mann gefahndet, der seinen weißen BMW mit französischem Kennzeichen nach mehreren Kollisionen in der Bäckerstraße hatte stehen lassen.

Der Mann war an der Kreuzung Berliner Allee/Grünstraße mit einer Stadtbahn kollidiert und mit hoher Geschwindigkeit geflüchtet, dabei stieß er mit zwei weiteren Autos zusammen. Bei den Unfällen sei niemand verletzt worden. „Wir wollen ihn trotzdem fassen“, sagte der Polizeisprecher.

Ein Zeuge beschrieb den Unfallfahrer als mit dunklen Bermudashorts bekleidet, silberner Halskette und einem auffälligen Hämatom im Gesicht. In dem verlassenen BMW fanden die Einsatzkräfte unter anderem Karnevalskostüme, einen Schlagring und ein Mobiltelefon. Später gingen bei der Kreispolizeibehörde Neuss Hinweise bezüglich einer Person im Bereich der Stadt Kaarst ein, die auf die Beschreibung des Unfallfahrers passten. Hier ließ der Täter in einer Gaststätte eine Tasche zurück, die zu dem in Düsseldorf abgestellten BMW gehörten.

Weitere Zeugen meldeten, dass sich die Person in Kaarst offenkundig nach einer Fahrgelegenheit in Richtung Niederlande erkundigte. Zeugen die Hinweise zur Identität des Flüchtigen machen können, melden sich bitte beim Verkehrskommissariat 4 unter der Rufnummer 0211 870 0.

(red/dpa)