1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Heine-Uni: Ulrich Wickert übernimmt Gastprofessur

Düsseldorf : Heine-Uni: Ulrich Wickert übernimmt Gastprofessur

Per Videogruß meldete sich der bekannte Autor und Journalist, der 2016 zwei öffentliche Vorlesungen halten wird. Mit einem Festakt feierte die Uni am Montag in der Tonhalle ihr 50-jähriges Bestehen.

Düsseldorf. Mit einem ebenso glanzvollen wie unterhaltsamen Festakt hat die Universität am Montagabend ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert. Die Stars des Abends waren der Festredner Udo Di Fabio (der ehemalige Richter am Bundesverfassungsgericht sprach über die Bedeutung von Wissenschaft für die Gesellschaft), Moderatorin Pinar Atalay (bekannt aus den Tagesthemen) und Ulrich Wickert, der eine Grußbotschaft per Video übermittelte — er wird 2016 als Gastprofessor zwei öffentliche Vorlesungen halten.

Düsseldorf: Heine-Uni: Ulrich Wickert übernimmt Gastprofessur
Foto: Judith Michaelis

Zu Beginn der Veranstaltung erinnerte Rektorin Anja Steinbeck an die Anfänge der Uni: „Genau heute vor 50 Jahren ist im Kabinett die Umbenennung der Medizinischen Akademie in Universität Düsseldorf genehmigt worden. Auch wenn 50 Jahre für eine Universität ein junges Alter ist, können wir doch auf eine sehr bewegte Geschichte zurückblicken.“

Ein Teil dieser Geschichte ist der Namensstreit, an den Wissenschaftsministerin Svenja Schulze erinnerte: „Es war eine hervorragende Entscheidung, die Universität nach Heinrich Heine zu benennen. Sein Name steht für ein Bekenntnis zum europäischen Gedanken wie für ein weltoffenes Düsseldorf und Nordrhein-Westfalen.“

Ein weiteres Grußwort vor den gut 1200 geladenen Gästen sprach Oberbürgermeister Thomas Geisel. Für den musikalischen Rahmen sorgten das Hochschulorchester und das Multiphonic Saxophonquartett.