1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Handy als Waffe: Frau schlägt Mann ins Gesicht

Düsseldorf : Handy als Waffe: Frau schlägt Mann ins Gesicht

Weil sie sich provoziert gefühlt hat, hat eine 24-jährige Frau einem Mann (27) am Sonntag mit dem Handy ins Gesicht geschlagen und ihn verletzt. Der Vorfall ereignete sich im Düsseldorfer Hauptbahnhof. Die Bundespolizei ermittelt gegen sie wegen gefährlicher Körperverletzung.

Düsseldorf. Weil sie sich provoziert gefühlt hat, hat eine 24-jährige Frau einem Mann (27) am Sonntag mit dem Handy ins Gesicht geschlagen und ihn verletzt. Der Vorfall ereignete sich im Düsseldorfer hauptbahnhof. Die Bundespolizei ermittelt gegen sie wegen gefährlicher Körperverletzung.

Laut Polizeibericht waren die beiden Reisenden gegen 3.15 Uhr den Treppenaufgang von der U-Bahn in den Personentunnel des Düsseldorfer Hauptbahnhofs hochgegangen, als Bundespolizisten die Frau plötzlich schreien hörten. Die Beamten sahen, wie die Frau dem Mann das Handy ins Gesicht schlug und anschließend auf den Bahnsteig 11/12 flüchtete. Der Mann berichtete den Beamten, dass er die Frau nicht kenne und sie unvermittelt auf ihn eingeschlagen habe. Ein Zeuge bestätigte diese Aussage.

Auf dem Bahnsteig trafen die Polizisten die Weselerin an. Sie gab an, dass sie sich von dem 27-jährigen Aachener provoziert gefühlt und daraufhin zugeschlagen habe. Der Geschädigte trug eine Schwellung am linken Jochbein davon und behielt sich vor, später zum Arzt zu gehen. Gegen die Weselerin wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.