Hamm Kajak-Club Düsseldorf lädt heute zu den Westdeutschen Meisterschaften im Wildwasser-Sprint

Hamm Kajak-Club Düsseldorf lädt heute zu den Westdeutschen Meisterschaften im Wildwasser-Sprint

95 Jahre ist der Kajak-Club Düsseldorf mittlerweile alt und hat Dutzende Leistungssportler im Alter von sechs bis 30 Jahren als Mitglieder. Doch das Wildwasser-Sprintrennen auf der Erft in Neuss hat er noch nie organisiert.

Das ändert sich heute: Von 11 bis 16 Uhr ist der KCD aus Hamm Ausrichter des Rennens am Gut Gnadental, in dessen Rahmen die Westdeutschen Meisterschaften ausgetragen werden. „Wir erwarten 150 Teilnehmer aus 21 Vereinen aus ganz Deutschland und auch drei Teilnehmer aus Luxemburg. Zudem freuen wir uns auch über die Teilnahme von Sportler vom disziplinfremden Kanuclub Hilden, die eigentlich auf den Kanuslalom spezialisiert sind“, schreiben die Veranstalter.

Die Wildwasser-Rennen gehen über die kurze Distanz von 200 Metern, haben es aber in sich. Denn die Erft bietet den Startern eine anspruchsvolle Strecke. Die Sportler erreichen mit den schmalen Abfahrtsbooten hohen Geschwindigkeiten und bieten den Zuschauern mit der Durchfahrt an der Römerbrücke tolle Bilder.

Yannic Lemmen (Foto), der derzeit beste Sprinter in der Klasse „K1 Herren“ in Deutschland, wird ebenso starten wie diverse WM-Teilnehmer in unterschiedlichen Altersgruppen. Archivfoto: Patrick Zeitvogel

Mehr von Westdeutsche Zeitung